Waffeln - das beste Rezept fürs Herz

waffeln
Mehr als nur ein Klassiker: frisch gebackene Waffeln schmecken groß und klein.
Foto: Sina Herrmann

Locker, luftig, leicht

Knusprig und kross. Oder lufitg und leicht. Jedes Mädchen durfte selbst entscheiden. Waffeln wecken Kindheitserinnerungen. Und trotzdem scheinen sie heute vom Aussterben bedroht. Nicht mehr lange! Dieses leckere Rezept geht ans Herz!

Sie sind herzig süß und herzig lecker: Frisch gebackene Waffeln. Wenn ihr warmer, leicht teigiger Duft durch die Räume strömt, kann kaum einer widerstehen. Das war früher schon so. Und heute auch noch. Fast! Blau gefärbte Sahne und glitzernde Zuckerperlen laufen der guten alten Waffel den Rang ab. Eine Schande- wie wir finden.

Belgische Waffeln und Holländische Waffeln: Da geht der Trend hin, wenn überhaupt. Cakepops und Cupcakes sind in aller Munde. Mit einem Herz aus Schokolade, Mango oder Maracuja ziehen sie besonders junge Genießer an. Die Waffel - vom Aussterben bedroht?

Ein bisschen Butter, ein bisschen Mehl, ein bisschen Milch. Viel mehr braucht es nicht. Gleichzeitig sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Zimtwaffeln zu Weihnachten oder Kokoswaffeln im Sommer - die kleinen Kuchen in Herzform gehen immer. Kulinarischer Tipp: Eingetaucht in Kartoffelsuppe ein besonderes Highlight. Mit diesem Rezept wird nicht nur uns ganz warm ums Herz.

Zutaten (für 10 Waffeln)

300 g Butter, 120 g Zucker, 6 Eier, 300 g Mehl, 1 Päckchen Vanillezucker, 1/4 TL Backpulver

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren und nacheinander im Waffeleisen ausbacken.

Kategorien: