Wanzenplage in Deutschland: Sie beißen Menschen

wanzen artikel
Bettwanzen befallen Menschen regelmäßig
Foto: Istock

Normalerweise befallen sie Pflanzen - doch diese Wanzenart stürzt sich jetzt massenhaft auf Menschen.

Nach den heftigen Gewittern und Starkregen droht uns nun nicht nur eine wahre Mückenplage, sondern auch andere Insekten vermehren sich pestartig. So auch eine bestimmte Weichwanzenart. Die Schädlinge haben jetzt schwarmartig in Hessen auf einem Wochenmarkt zugeschlagen.

Fiese Stiche, die sich heftig entzünden können und starker Juckreiz: So sehen die Bisse dieser kleinen, gelben Wanzenart aus. Sie tauchen meistens im Schwarm auf und saugen dann das Blut von Menschen. Wer einen solchen Wanzenschwarm sieht, sollte sich schnell in Sicherheit bringen.

Foto: So sehen die Stiche eine Wanze aus

Grund für die Wanzenplage ist das schwüle Wetter. Die zahlreichen Gewitter und der starke regen sorgen dafür, dass sich Insekten massenhaft vermehren. Warum die Tiere gerade auf Menschen losgehen, weiß keiner. Normalerweise ernähren sie sich von Blättern. "Es kommt eigentlich selten vor, dass sie sich vertun und Menschen stechen", sagte der Zoologe und Wanzenexperte Wolfgang Dorow vom Senckenberg Forschungsinstitut in Frankfurt. Vielleicht könnte es daran liegen, dass sie auf der Suche nach Flüssigkeit sind.

Nicht nur in Hessen haben Augenzeugen von Wanzenschwärmen berichtet, die Menschen überfallen. Auch in anderen Teilen Deutschlands würden sie bereits gesichtet. Experten geben allerdings zu bedenken, dass Wanzen kein neues Phänomen sind, sondern immer schon in Deutschland gab. Lediglich das feuchte Wetter sorgt dafür, dass sich ihr Verhalten ändert.

Kategorien: