Warum Du deinen Ex nicht anrufen solltest, um zu fragen: Was ist schief gelaufen?

wunderweib liebe warum du d

Foto: iStock

Ein Anruf, den Du lieber keinmal als einmal in Deinem Leben machst

Die bittersüße Single „Hello“ der britischen Sängerin Adele ist ein Welthit, der vielen Frauen aus der Seele sprechen dürfte. Die Sängerin portraitiert darin eine Frau, die Kontakt und Versöhnung mit einer ehemaligen verlorenen Liebe sucht. Für diejenigen, die das Lied nicht kennen, so lauten die ersten Zeilen übersetzt:

Hallo, ich bin es
Ich hab mich gefragt, ob du dich
Nach all den Jahren treffen willst
Um alles durchzugehen
Man sagt, dass die Zeit alle Wunden heilen soll
Aber bei mir hat das nicht richtig funktioniert

Damit trifft das Lied wohl den wunden Punkt vieler Frauen, denn sind wir doch ehrlich: Wer von uns hat nicht schon einmal den Versuch unternommen oder zumindest davon geträumt, noch einmal die Aussprache mit dem Ex zu suchen?

In den meisten Fällen ist der Versuch eine große Enttäuschung und das Gefühl danach alles andere als schön. Aber warum haben wir Frauen eigentlich immer dieses blöde Bedürfnis? Es ist die Neugier, wie es dem Menschen geht, der uns einmal so nah war und mit dem wir so viel geteilt haben. Unser Gefühl ist dabei oft lauter als unser Verstand. Erinnerungen an die gemeinsame Zeit und das Gefühl von Intimität haben nicht selten über Jahrzehnte bestand und sorgen dafür, dass wir auch noch nach vielen Jahren von dem Gedanken an den Ex heimgesucht werden. Aber auch der Wunsch nach Dramatik kann uns dazu verleiten unseren Ex zu kontaktieren. Wurden wir in einer Beziehung immer wieder verletzt, kann es ein großer Trost für das eigene Ego sein zu hören, dass es ihm ohne uns schlecht ergangen ist.

Doch egal wie groß der Wunsch in Dir ist, deinen Ex nach Jahren noch einmal anzurufen, um danach zu fragen, was schief gegangen ist: Du solltest immer auch über die Gründe nachdenken, die dagegen sprechen Dein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Und diese vier Punkte solltest Du bei deiner Entscheidung im Hinterkopf haben:

1. Er wird Dir Dinge sagen, die Dich sehr verletzten können. Nach Eurer Beziehung hat er gemerkt, dass er Dich nie richtig geliebt hat und deswegen auch keine Gedanken mehr an Dich und Eure gemeinsame Zeit verschwendet hat.

2. Er wirft Dir vor sein Leben zerstört zu haben. Nach Eurer gemeinsamen Zeit konnte er nie wieder einer anderen Frau vertrauen, weil Du ihn so verletzt hast. Willst Du dir wirklich Vorwürfe anhören und Dir für alles die Schuld geben lassen?

3. Er ist nicht mehr der Mensch, den Du kanntest. Seine Persönlichkeit hat sich so verändert, dass Du ihn kaum wiedererkennst. Ist es da nicht besser ihn so wie Du ihn kennengelernt hast in Erinnerung zu behalten?

4. Er hat Frau und Familie und lebt ein glückliches Leben. Ihr trefft Euch auf einen Kaffee und er erzählt Dir von seinem erfüllten leben mit seiner großartigen Frau und seinen zwei Kindern. Bist Du emotional dafür bereit zu hören, wie glücklich er heute ist?