Warum es niemanden etwas angeht, wie ich meine Beziehung führe

liebe artikel
Niemand hat das Recht, deine Beziehung zu kritisieren
Foto: iStock

Meine Beziehung, meine Regeln!

Unser Beziehungsstatus ist eines jener Themen, bei denen alle glauben, ein Mitspracherecht zu haben. Sätze wie „Was, du bist immer noch Single?“ oder „Noch keine Kinder? Aber deine biologische Uhr tickt!“ müssen wir uns immer wieder anhören und natürlich verteidigen wir uns jedes Mal aufs Neue, aber warum eigentlich? Schließlich gehen unsere Beziehungswünsche nur uns und unseren Partner (wenn wir einen haben) etwas an.

Heutzutage gibt es so viele verschiedene Beziehungsformen, wir müssen nur die richtige für uns finden. Polyamory ? Super, warum nicht. Ein Partner fürs ganze Leben – klingt toll! Oder doch ein wildes Liebesleben ohne festen Partner? Los geht’s! Nimm dir Zeit und überlege, was die ideale Beziehung für dich bedeutet. Es gibt so viele Möglichkeiten eine Partnerschaft zu gestalten und diese sind genau so individuell wie du selbst!

Doch wir beladen unsere Beziehungen meist mit viel zu viel Gewicht, anstatt sie einfach zu genießen. Und daher kommt auch das Gefühl sich ständig verteidigen zu müssen, sei es vor anderen oder vor uns selbst. Dabei hat niemand das Recht, deine Beziehung zu kritisieren!

5 Gründe, warum du dich nicht verteidigen musst

1Es geht niemanden etwas an

Und ja, das schließt auch deine Mutter mit ein! Egal ob du bisexuell bist und in einer heterosexuellen monogamen Beziehung steckst oder du eine alleinerziehende Mutter ohne Datingambitionen bist. Das ist allein deine Sache!

Lass dich nicht von anderen einschüchtern, die sich einbilden, dass ihre Meinung hier von unschätzbarem Wert ist. Sie wollen nur allen ihre Engstirnigkeit eintrichtern. Dabei in Sachen Liebe nur eine Meinung und das ist deine!

2Deine Wünsche sind wichtig für Dich

Solange du niemanden mit deinen Gefühlen verletzt, ist nichts Verwerfliches an deiner Beziehung und du musst dich vor niemanden rechtfertigen.

3Es ist dein Leben und deine Entscheidung

Es ist nicht das Leben deiner Schwester, deiner Eltern oder deines Chefs! Du allein entscheidest, welcher Weg der Beste für dich ist und nicht die anderen. Am Ende musst du glücklich mit deiner Entscheidung sein!

4Keine Angriffe auf Außenstehende

Du wirst sicherlich mit missbilligenden Verwandten und Freunden konfrontiert werden, die sich von deiner Partnerschaft angegriffen fühlen. Doch erinnere dich immer daran, dass deine Beziehung nichts mit ihnen zu tun hat. Es ist ihre Angelegenheit, wenn sie ihre Gehirnaktivitäten dafür verschwenden, über dich zu urteilen! Das ist nicht dein Problem!

5Es gibt so viele verschiedene Beziehungsarten

Auch die konventionellste Beziehung (ein verheiratetes Paar mit zwei Kindern) ist nicht perfekt, wenn man hinter die Fassade blickt. So kann einer der beiden ein notorischer Fremdgeher sein und der andere billigt es, um die Illusion nicht zu zerstören.

Du weißt nie, wie die Beziehungen der anderen wirklich aussehen, aber du weißt, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt eine Beziehung zu führen. Denke immer daran, wenn du dich unwohl mit deinen Wünschen oder in deiner Beziehung fühlst, keine Beziehung ist perfekt, aber alle sind individuell. Niemand muss seine Liebe rechtfertigen!

Autorin: Winnie Hildebrandt

Weiterlesen:

Liebesttest: Welcher Beziehungstyp sind Sie?

Noch mehr spannende Beziehungsthemen:

Kategorien: