Warum gehen Männer fremd? Die häufigsten Gründe!

warum gehen maenner fremd h
Erwischt! Aber warum gehen Männer fremd?
Foto: crossstudio / Thinkstock

Fast jeder zweite Mann geht angeblich fremd - warum?

Eine erschreckende Zahl: Angeblich (!) 49 Prozent aller deutschen Männer haben schon einmal ihre Partnerin betrogen! Aber warum? Warum gehen Männer fremd? Wir sind dem nachgegangen.

Wem es schon mal passiert ist, weiß, wovon wir reden. Dieses Gefühl, wenn der Partner einem einen Seitensprung gesteht. Hätte man es kommen sehen sollen? Ist man vielleicht sogar selbst Schuld? War man nicht gut genug? Oder ist der Partner einfach nur ein riesen Idiot?

Es gibt verschiedene Studien, die sich mit der Frage, warum Männer fremdgehen, beschäftigen. Und je nach dem, welche Spezialisierung der durchführende Wissenschaftler hat, wechseln auch die Ergebnisse. Ob Psychologe, Evolutionsbiologe oder Verhaltensforscher – jeder findet seine Theorie, die erklärt, warum Männer fremdgehen.

Natürlich lassen sich die gefundenen Gründe nicht auf jeden Mann verallgemeinern. Meist sind es eine Reihe von Faktoren, die zur Untreue führen. Aber vielleicht hilft Ihnen einer dieser Gründe, einen Fall aus Ihrem Leben oder Bekanntenkreis zu verstehen und besser zu verarbeiten. Darum möchten wir hier die ermittelten Gründe, warum Männer fremdgehen, vorstellen:

Die Biochemie

Das biochemische Untreue-Phänomen wird "Coolidge-Effekt" genannt und beschreibt den wachsenden Widerwillen eines Männchens (egal ob Mensch oder zum Beispiel Ratte), immer wieder mit demselben Weibchen Sex zu haben. Die Ausschüttung des Glückshormons "Dopamin" im Gehirn sinkt bei häufigem Sex mit der gleichen Partnerin - es versetzt ihn einfach nicht mehr in so einen glücklichen Rausch wie zu Anfang.


Unsicherheit: Sexuelle Versagensängste

Die University of Guelph in Ontario will in einer Studie herausgefunden haben, dass vor allem unsichere Männer untreu werden. Männer mit sexuellen Versagensängsten gehen fremd, da sie denken, es sei nicht so schlimm, wenn sie im Bett versagen – sie sehen die Frau ja eh nie wieder.


Unsicherheit: Geld

Die Cornell Universität in New York hat außerdem herausgefunden, dass Männer, deren Partnerinnen mehr Geld verdienen als sie, mit höherer Wahrscheinlichkeit fremdgehen. Aber auch besserverdienende Frauen betrügen ihre Männer eher. Gleichzeitig gilt: Je gebildeter die Partner, desto geringer die Wahrscheinlichkeit auf Untreue – trotz unterschiedlicher Gehälter .


Schlechter Sex

Eine Umfrage des Marktforschungsunternehmens Innofact und der Partnerbörse Parship hat ergeben, dass unbefriedigender Sex, mangelnde Aufmerksamkeit und zu wenig gemeinsame Zeit Männer zum Fremdgehen verleiten. Auch wenn sich die Frau gehen lässt, sich nicht mehr wie zu Anfangszeiten um ihr Äußeres bemüht, schaut sich ein Mann eher nach einer anderen Partnerin um.


Zu viel Alkohol

Zu viel Alkohol auf einer Party kann Männer dazu verleiten, fremdzugehen. Alkohol alleine ist allerdings eher selten Anlass zum Fremdgehen. Da muss schon vorher etwas im Argen gewesen sein, der Alkohol senkt nur die Hemmungen.


Sich ungeliebt fühlen

Dieser Grund gilt bei Frauen sogar noch häufiger als bei Männern: Wenn in der Partnerschaft einer das Gefühl hat, vom Partner als selbstverständlich gesehen zu werden, dass der andere eigentlich nur noch aus Gewohnheit oder Bequemlichkeit mit ihm zusammen ist, ist das oft der Grund für einen Seitensprung .


Torschlusspanik

Ihre Beziehung läuft super, sie werden sich immer vertrauter und stehen sich nah. Da beginnt bei vielen die Torschlusspanik: "Soll es das gewesen sein? Ist das wirklich die letzte Partnerin meines Lebens? Wie wäre es, wenn ich noch ein letztes Mal eine andere Frau verführe…?" Wer solche Gedanken bei seinem Partner erahnt, sollte das Gespräch suchen. Was vermisst er? Wie wäre es mal mit Rollenspielen, wo er sie nochmal wirklich erobern muss? Oder sie planen ein gemeinsames Wochenende mit allem drum und dran in einem Hotel.

Kategorien: