Warum ich? 6 Ursachen für Mundgeruch

ursache fuer mundgeruch

Foto: iStock

25 Prozent der Menschen leiden unter Mundgeruch

Mundgeruch muss nicht sein! Beuge vor und geh dem schlechten Atem auf den Grund. Die sechs häufigsten Ursachen für Mundgeruch.

Hilfe - ich habe Mundgeruch! Das kommt di bekannt vor? Dann leidest du wie etwa 25 Prozent aller Menschen unter dem fiesen Geschmack im Mund. Bei 90 Prozent der Fälle liegt die Ursache von Mundgeruch in einer mangelnden Mundhygiene. Alle anderen finden hier Hilfe. Denn - Mundgeruch muss nicht sein!

1. Du trinkst nicht genug Wasser

Wer zu wenig trinkt, produziert unter Umständen zu wenig Speichel. Das Problem: Speichel spült Bakterien, die Mundgeruch auslösen können, weg. "Unser Speichel hält unsere Zellen im Mund am Leben", sagt Marc Gibber, HNO-Arzt an dem Montefiore Medical Center gegenüber redbookmag. "Produzieren wir zu wenig Speichel, sterben diese ab." Die Folge: Mundgeruch. Denn - tote, faule Zellen stinken.

2. Du leidest unter einer Allergie

Allergiker können häufig nicht durch die Nase, sondern müssen durch den Mund atmen. Die Folge: eine trockene Mundhöhle, welche wiederum zu stinkenden Zellen führen kann (siehe oben).

3. Du isst das Falsche

Dass Knoblauch Mundgeruch fördert, ist nicht neu. Neu ist allerdings, dass auch Milchprodukte die Ursache für Mundgeruch sein können. Diese verdicken die Nasenschleimhaut, welche sich zu einem schwefelartigen Geruch entwickeln kann. Auch Brot und Pasta führen vereinzelt zu Mundgeruch. "Weil kohlenhydrathaltige Lebensmittel reich an Zucker sind, fördern diese die Entstehung von Bakterien im Mundraum", erklärt Baldeep Singh, Klinikchef der Internationalen Abteilung des Hospital & Clinics Stanford , dem redbookmag. "Ballaststoffreiche Lebensmittel können dagegen helfen."

4. Du leidest unter mangelnder Mundhygiene

Die häufigste Ursache für Mundgeruch: eine mangelnde Mundhygiene. Wenn du dir nach dem Essen nicht die Zähne putzt, können sich Speisereste in den Zahnzwischenräumen einnisten und sich so zu Bakterien zersetzen. Auch deine Zunge ist ein wahrer Nährboden für Bakterien. Vorsicht vor Zahnfleischentzündungen und Karies. Hier fühlen sich Bakterien besonders wohl.

5. Du trinkst zu viel Kaffee und Alkohol

Eine gestörte Mundflora führt zu Mundgeruch. Das große Problem: Kaffee und Alkohol können ein Ungleichgewicht im Mundraum begünstigen. Normalerweise leben in unserer Mundhöhle jede Menge aerobe Bakterien, die die Vermehrung anaerober Fäulnisbakterien verhindert. Trinkest du zu viel Kaffee und/oder Alkohol, förderst du den Abbau der aeroben und gleichzeitig die Bildung der anaeroben Bakterien.

6. Du leidest unter Sodbrennen

Die Verdauung der Nahrung beginnt bereits im Mund. Hier werden die Lebensmittel zerkleinert und anschließend durch die Speiseröhre in den Magen geleitet. Der saure Magensaft, der dafür benötigt wird, kann uns normalerweise nichts anhaben. Ist der Schließmuskel gestört, fließt der Verdauungssaft zurück in die Speiseröhre und begünstigt einen übel sauren Geschmack, also Mundgeruch.

Kategorien: