Warum Schlagerstar Nicki den Vater ihrer Kinder nicht heiraten will

schlagerstar nicki
Bis heute ein Star: Schlagersängerin Nicki
Foto: Marcella Merk, Depro Verlag

Ungewöhnliches Geständnis

Einfach nur Zeit für die Lieben: Schlagersängerin Nicki (43, größter Hit: „I bin a bayrisches Cowgirl“) verreiste jetzt mit ihrer Familie nach Italien. DAS NEUE BLATT durfte den Star, ihren Lebensgefährten Gerhard Schmid (41) und die Töchter Sina (10) und Kimberly (8) in die Toskana begleiten.

Das neue Blatt: War das der perfekte Familien-Urlaub?Schlagerstar Nicki: Ja, das war schon toll so. Das Ferienhaus lag weit ab vom Schuss. Wir haben einfach in den Tag hinein gelebt – mal wurde gekocht, dann waren wir Eis essen oder sind an den Strand gefahren. Wir haben immer sehr viel Spaß miteinander.Warum heiraten Sie und Gerhard dann nicht?Schlagerstar Nicki: Das werde ich immer wieder gefragt. Das ist jetzt schon gelaufen – wir sind 15 Jahre zusammen, haben zwei nette Kinder und vor drei Jahren ein Haus gebaut. Wir verstehen uns immer noch gut, sind viel zusammen unterwegs. Es ist alles in Ordnung. Wieso sollte ich heiraten?Weil viele das sehr romantisch finden…Schlagerstar Nicki: (lacht) Für Zwanzigjährige vielleicht.Haben Sie Angst, dass sich zwischen Ihnen etwas zum Negativen verändern könnte?Schlagerstar Nicki: Was soll sich jetzt noch ändern? Es wäre ein Papier mehr in den Akten. Wir sind uns sicher, und für den Ernstfall ist auch wegen der Kinder alles geregelt.Was für eine Mama sind Sie?Schlagerstar Nicki: Eine Glucke! Ich gebe oft nach. Meine Töchter wickeln mich gut um den Finger. Andererseits bin ich, was das Zubettgehen angeht, sehr konsequent.

Es verschwinden immer wieder Kinder. Wie gehen Sie mit dem Thema um?Schlagerstar Nicki: Ich bin sehr vorsichtig. Kimberly und Sina werden zum Schulbus gebracht und abgeholt. Auch wenn sie 200 Meter zur Oma wollen, dürfen sie nur zu zweit gehen. Ich rede mit den Mädchen ganz offen über das Thema Missbrauch. Ich erkläre ihnen, dass manche Menschen krank sind und es ihnen Spaß macht, Kindern wehzutun. Diese Menschen können überall sein. Kürzlich lungerte wieder ein Mann an der Bushaltestelle herum. Man muss aufpassen, es schadet ja nicht.Sie wirken total normal, gar nicht abgehoben. Schlagerstar Nicki: Das stimmt. Ich bin ein ganz normaler Mensch mit einem ganz normalen Leben.Sie sind beide absolute Wunschkinder, oder?Schlagerstar Nicki: Ja! Es hat sehr lange gedauert bis ich schwanger wurde. Es vergingen vier Jahre bis ich schwanger wurde. Es war emotional gesehen eine anstrengende Zeit für michHätten Sie gern mehr Kinder gewollt?Schlagerstar Nicki: Ja, das schon, aber es war einfach zu spät.

Kategorien: