Warum schrumpeln unsere Hände, wenn wir baden?

schrumpelige haende nach baden

Foto: iStock

Schrumpelige Haut durch Hornzellen

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, warum Füße und Hände nach dem Baden zusammenschrumpeln? Und warum andere Körperstellen davon vollkommen unberührt bleiben? Wenn die Haut nach dem Baden schrumpelig wird, sieht das vielleicht nicht schön aus, ist aber vollkommen ungefährlich.

Hornzellen an Händen und Füßen nehmen Wasser auf

Es sind tatsächlich nur Hände und Füße von verschrumpelter Haut betroffen. Warum das so ist? Weil man hier die meisten Hornzellen findet. Wenn wir im Wasser sind, nimmt die äußere Hautschicht, bestehend aus vielen kleinen Hornzellen, das Wasser auf. Die abgestorbenen Hautzellen binden das Wasser und quellen anschließend auf. Da diese mit der Unterhaut verbunden sind, passiert das nicht gleichmäßig. Das Ergebnis: eine wellige Schrumpelhaut.

Ist die Schrumpelhaut gefährlich?

Es ist wahr: Schwimmen und Baden trocknet die Haut aus. Aber wer seine Haut nach einem ausgiebigen Bad gut abtrocknet und sie anschließend mit einer rückfettenden Lotion eincremt, hilft der Haut, Ihren natürlichen Säureschutzmantel wieder aufzubauen.

Warum wir Bauchnabelfusseln haben und wie unsere Grübchen in den Rücken kommen? Mehr dazu hier.

Kategorien: