Was eine Binde mit bequemen High Heels zu tun hat

high heels
Deine Füße tun in High Heels auch immer weh?
Foto: Istock

Ahhh, High Heels! Die tun weh, sind einfach unbequem und machen Blasen. Und trotzdem tragen wir sie von Zeit zu Zeit ganz gern. Denn kein Schuh verleiht uns das gewisse Etwas so sehr wie ein Schuh mit Absatz. Das Bein gestreckt, die Haltung verbessert und eine ganz andere Ausstrahlung: Das schafft nur ein High Heel. Und um den möglichst bequem zu machen, gibt es einen ganz einfachen Trick!

Gerade jetzt beginnen die Weihnachtsfeiern und dann kommt auch noch Heiligabend und Silvester. Genug Anlässe, bei denen es sich lohnt hohe Schuhe zu tragen. Denn zu einem tollen Outfit gehören auch die passenden Schuhe. Und damit die nicht drücken, gibt es einen einfachen Trick: eine Damenbinde. Die findet sich in vielen Haushalten und lässt sich ganz einfach verwenden.

So geht's: Eine Binde bietet Halt im Schuh, ein zusätzliches Polster, sie klebt von allein und absorbiert sogar noch Schweiß, wenn du barfuß in deinen Schuhen bist. Damit die Binde auch richtig in deinen Schuh passt, solltest vielleicht nicht unbedingt das größte Modell, das du in der Drogerie findest, nehmen. Und noch ein kleiner Tipp: Schuhe ausziehen, könnte peinlich werden. Deshalb achte darauf, dass du die Binden rechtzeitig entfernst, falls es dazu kommt, dass du vor anderen deine Schuhe ausziehen musst.

Mit diesen High Heels hast du einen großen Auftritt

Kategorien: