Was Ihr Sternzeichen wirklich über Sie sagt

sternzeichen eigenschaften
Horoskope sind nur was für abgedrehte Eso-Freaks? Egal! Wir lieben es, wenn uns das große Glück vorhergesagt wird.
Foto: iStockphoto

"Welches Sternzeichen bist du?"

Krebse sind sensibel, Zwillinge extrovertiert. Warum wir so gut über Sternzeichen Bescheid wissen. Und wie uns das beim Kennenlernen neuer Leute beeinflusst.

Wenn wir unser Horoskop entdecken, können wir nicht anders: Wir müssen es lesen. Und das von unserem Partner gleich mit. Und treffen wir neue Leute , finden wir schnell heraus, mit welchem Sternzeichen wir es zu tun haben ("...lass mich raten, du bist bestimmt Widder!"). Warum tauschen wir uns bloß so gern über Astrologie aus?

Typisch Ihr Sternzeichen!

Wir können dadurch unser Gegenüber besser einschätzen. Eben weil es uns so viel Spaß macht, unser Horoskop zu lesen und über den Einfluss von Sternzeichen auf die Persönlichkeit zu fachsimpeln, wissen wir bestens Bescheid über Eigenschaften und Macken der einzelnen Sternbilder. Fische sind sensibel, Jungfrauen gewissenhaft und Waagen harmoniebedürftig.

Verrät uns jemand sein Sternzeichen, vergeben wir automatisch Sympathiepunkte: "Wir meinen, jemanden zu kennen, wenn er uns sein Sternzeichen sagt. Denn damit kennen wir ja vermeintlich schon einige seiner Eigenschaften", sagt Edgar Wunder von der Gesellschaft für Anomalistik. Und: "Später fällt uns dann nur noch auf, wenn sich derjenige typisch für sein Sternzeichen verhält - den Rest blenden wir aus."

Sternzeichen-Familie

Den größten Sympathie-Treffer landen wir übrigens, wenn wir jemanden mit demselben Sternzeichen treffen. "Wir haben dieses Urbedürfnis, uns irgendwo einzuordnen. Und genau dies ermöglichen uns unsere Sterne: Wir bekommen sozusagen eine Sternzeichen-Familie.", erklärt Psychologe Erich Bauer . Klar, dass wir unsere astrologischen "Familienmitglieder" am nettesten finden.

Warum glauben wir überhaupt an Sternzeichen?

Wissenschaftlich fundiert ist die Sternendeutung nicht. Wir brauchen aber gar keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass etwas dran ist an unserem Horoskop. Viel zu sehr verblüfft uns, dass wir tatsächlich so freiheitsliebend, dickköpfig und abenteuerlustig sind, wie unser Sternzeichen es für uns bestimmt hat. Und ja, wir wissen, dass Horoskope auch deswegen oft zutreffen, weil sie sehr allgemein formuliert sind. So verwenden Astrologen gern zeitlose Wahrheiten und benutzen vage Begriffe wie "Chance" oder "Herausforderung".

Dieses Phänomen wird übrigens als "Barnum-Effekt" bezeichnet. Benannt ist es nach dem US-amerikanischen Zirkusdirektor Phineas T. Barnum, der sich gerühmt hatte, mit seinem Programm "ein bisschen was für jeden" zu bieten. Tatsächlich stimmen wir den Aussagen umso stärker zu, je mehr wir uns darauf auch einlassen wollen.

Kategorien: