Was Ihre Kollegen wirklich über Sie denken

kollegen denken
Ist das Lächeln echt? Oder mag sie mich eigentlich gar nicht?
Foto: iStock

Das Verhalten unserer Kollegen ist manchmal merkwürdig und missverständlich

"Wie hat die Kollegin denn das jetzt gemeint? Hält sie mich für blöd?" Was steckt hinter den typischen Missverständnissen - und wie geht man damit um?

 

  • Die Kollegin erledigt ungefragt meine Aufgaben. Will sie mich ausstechen?

 

Typische Situation: Die Kollegin trifft über Ihren Kopf hinweg Entscheidungen und erledigt ungefragt Aufgaben, die eigentlich in Ihren Bereich fallen.

Kopfkino: Will sie mir den Job klauen?

Tatsache: Wenn Sie gestresst sind, möchte sie Ihnen vielleicht unter die Arme greifen. Prahlt sie aber damit, alle Fäden zu ziehen, macht sie sich wichtig.

Wie reagieren? Im ersten Fall: Nehmen Sie die Hilfe an. Im zweiten: Fragen Sie, wie Sie ihr besser zuarbeiten können.

 

  • Die Kollegin fällt mir dauernd ins Wort. Hält sie mich für blöd?

 

Typische Situation: Die Kollegin lässt Sie nicht ausreden und mischt sich ständig in Ihre Aufgaben ein.

Kopfkino: Sie findet mich inkompetent.

Tatsache: Ist sie ein temperamentvoller Typ? Dann liegt es in ihrer Natur. Bläst sie sich aber auf, hat sie Ihnen gegenüber einen Machtkampf angezettelt.

Wie reagieren? Im ersten Fall: Blickkontakt halten - so werden Sie wahrgenommen. Im Zweiten: Ergreifen Sie mit fester Stimme das Wort.

 

  • Die Kollegin zieht sich zurück - mag sie mich nicht?

 

Typische Situation: Die Kollegin zieht sich in Ihrer Nähe zurück und scheint nicht zu sagen, was sie denkt. Bei anderen Kollegenwirkt sie gelassener.

Kopfkino: Sie findet mich unsympathisch.

Tatsache: Wenn Ihr Gesprächspartner oft blinzelt, die Arme verschränkt und den Blick abwendet, fürchtet er sich vor Ihnen.

Wie reagieren? Hat die Kollegin Grund zur Furcht? Beobachten Sie Ihren Tonfall, wie wirkt er auf andere? Zeigen Sie auch Ihre nette Seite.

(Weiterlesen: Betriebsklima verbessern: 7 Tipps für gute Stimmung im Büro)

 

  • Die Kollegin hat mich ständig im Blick. Auf was lauert sie?

 

Typische Situation: Die Kollegin setzt sich mit an Ihren Schreibtisch, spielt mit Ihrem Glücksbringer.

Kopfkino: Sie guckt mir ständig auf die Finger.

Tatsache: Achten Sie auf ihre Mimik. Guckt sie Sie schief an oder zieht eine Augenbraue hoch? Dann findet sie Sie arrogant. Ansonsten fühlt sie sich in Ihrer Nähe einfach wohl.

Wie reagieren? Stört Sie diese Nähe, setzen Sie Grenzen. Ein freundliches "Würdest du bitte meinen Buddha stehen lassen" kann Wunder wirken.

 

  • Die Kollegin erzählt mir privateste Dinge. Hält sie sich für meine Freundin?

 

Typische Situation: Die Kollegin plaudert gern aus dem Nähkästchen und erzählt Ihnen, was in ihrer Beziehung alles falsch läuft.

Kopfkino: Sie drängt mir ihre Freundschaft auf.

Tatsache: Vielleicht fehlt der Kollegin jemand, dem sie sich anvertrauen kann. Sehen Sie es als ein Kompliment, dass sie zu Ihnen kommt.

Wie reagieren? Möchten Sie die Probleme der Kollegin nicht länger hören, müssen Sie ihr das sagen. Trick: Schieben Sie unerledigte Arbeit vor.

Auch interessant:

Mobbing am Arbeitsplatz: Was kann ich tun?

Selbstbewusst auftreten - für die Karriere

Kategorien: