Was Ihre Schlafposition verrät

was ihre schlafposition verraet
Studie Schlafpositionen
Foto: Thinkstock

Schlafpositionen

Sag mir, wie du schläfst und ich sage dir, wer du bist! Wir verraten, was Ihre Schlafposition über Sie aussagt und welchen Einfluss sie sogar auf Ihre Gesundheit hat.

Rollen Sie sich im Bett zusammen wie ein Fötus im Mutterleib? Oder liegen Sie auf dem Rücken, die Arme eng an den Körper gepresst wie ein Zinnsoldat? Die Art wie Sie sich betten, verrät nämlich eine ganze Menge über Sie!

Was die Schlafposition über Sie verrät, erfahren Sie in der Galerie!

Professor Chris Idzikowska aus dem Schlafforschungszentrum in Edinburgh hat anhand einer Umfrage unter 1.000 Freiwilligen, erforscht, dass es einen Bezug gibt zwischen Schlaf position und Persönlichkeit. Am meisten verbreitet ist die Fötus-Lage, in der mehr als vierzig Prozent der Menschen einschlafen – vor allem Frauen . Mit acht Prozent am wenigsten verbreitet ist die Bauchlage, bei der der Schlafende sein Kissen umarmt.

 Schlafposition beeinflusst Gesundheit

Unsere Schlafposition wirkt sich auch auf die Gesundheit aus. Dabei gilt die Fötus-Position, bei der wir auf der rechten Körperhälfte liegen, als besonders gesund, weil kein Druck auf das Herz ausgeübt wird.

Schnarchende Soldaten: Laut den Untersuchungen fördern die Seestern- oder Soldatenposition hingegen Schnarchen und Atemprobleme, verursachen Schlafstörungen und können zu einem empfindlichen Magen führen. Grund dafür ist, dass diese Liegepositionen nicht gut für die Verdauung sind. Auf dem Rücken liegend können nämlich kleine Partikel aus dem Magen schlechter durch den Mund ausgeschieden werden.

Interessant ist auch, dass wir unserer Schlafposition treu bleiben – denn nur fünf Prozent der Menschen ändern ihre Körperhaltung während der Nacht.

Sex: Orgasmustipps auf COSMOPOLITAN Online >>

Beauty: Schönheitstipps auf JOY Online >>

Kategorien: