Was ist eigentlich eine Mom Jeans?

mom jeans
5-Pocket-Jeans aus gewaschenem Denim, mit hohem Bund und leicht schmal zulaufendem Bein von H&M, ca. 40 Euro.
Foto: Hersteller

Das macht die neue Trend-Passform aus

Hohe Taille, zulaufendes Bein, knöchelfrei - klingt nach Karottenhose? Stimmt, heißt heute nur Mom Jeans. Und ist DER neue Denim-Trend. Wem die "Neue" besonders gut steht. Wo es sie gibt. Und welche Teile man kombiniert.

Nein, dieser Hosentrend hat (erst mal) nichts mit Umstandsmode zu tun. Die Mom Jeans hat einen hohen Taillenbund, der bis über den Bauchnabel reicht, die Beine laufen karottig zusammen, unten oft umgekrempelt, die Gesäßtaschen sitzen höher als bei der Durchschnittsjeans, der Schnitt umspielt tolerant die Hüfte. Ja, eine Mom Jeans soll aussehen, als ob sie aus Mamas Kleiderschrank kommt, daher auch der Name. Und sie avanciert momentan zum neuen Jeanstrend . Vorbei die Zeiten von Skinny, Boyfriend und Bootcut? Jetzt ist die Mom Jeans dran!

Entwickelt wurde der Jeans-Schnitt einst für Frauen, die kurz nach der Geburt möglichst komfortabel in ihre Hose schlüpfen wollen. Ohne körperbetontenden Stretch-Anteil oder tiefe Taille, dafür aber mit ein paar Extra-Zentimetern mehr Jeansstoff als üblich im Schritt, falls der Körper noch nicht ganz in Form ist.

Und auch Frauen, die nicht gerade entbunden haben, haben den Fashion-Aspekt der bequemen Jeans erkannt. Die Hose beult zwischen den Beinen zwar etwas unvorteilhaft aus, aber das war ja schon mal angesagt – nämlich bei Brenda, Kelly & Co. aus "Beverly Hills 90210". Oder auch bei Steve Urkel im Neunziger-Klamauk "Alle unter einem Dach". Nun ja, wir finden: Alles eine Sache des Stylings (siehe unten)!

Wo gibt's die Mom Jeans zu kaufen?

H&M, Asos und Levi's haben sie im Sortiment, bei Topshop war die Nachfrage nach der Jeans sogar so groß, dass sie im Online-Shop eine eigene Kategorie bekommen hat. Auch Edel-Varianten wie etwa von Acne, MIH Jeans, BLK DNM, 7 For All Mankind oder sogar Gucci hängen in den Läden.

Was kombiniert man zur Mom Jeans?

Eins vorab: Karottenhosen kaschieren rein gar nichts. Im Gegenteil lassen sie den Hintern sogar noch breiter und flacher erscheinen - und werden trotzdem zum Trendteil! Wie man sie trägt? Am besten mit ganz viel Ist-mir-doch-egal-Attitüde. Außerdem lässig zur Mom Jeans: der "Boyish-Look" mit kurzem Jackett und Schnürschuhen. High-Waist-Hosen stehen Frauen mit schmaler Taille. Chic zu diesem Schnitt: z. B. Seidenbluse und Strickweste.

Kategorien: