Was Männer beim Lecken denken

maennerleckentitel
Schmeckt's?
Foto: iStock

10 Dinge, die Männer beim Lick-Job denken

Die meisten Frauen kommen beim Oralverkehr auf ihre Kosten: Ein guter Cunnilingus bringt sie zum Stöhnen, Genießen, zum absoluten Höhepunkt. Was denken, während sie uns mit dem Blow-Job-Pendant veröhnen, ist wieder eine andere Geschichte...

1. "Um welche Stelle geht es eigentlich?"

Während Frauen beim Blow-Job (meistens) keine Probleme damit haben, den Penis zu finden, ähnelt unsere Vagina eher einem Suchbild: Wo soll er die Zunge am besten ansetzen? Welche Bewegung dabei machen? Von links nach rechts? Oder doch von oben nach unten? Und wie lange soll er an einer Stelle verweilen? Fragen über Fragen - und das schon bevor es überhaupt los geht... Respekt, meine Herren! ;-)

2. "Geiler Blickwinkel von hier..."

Wenn er dich leckt, schaut er gerne mal hoch. Was er dabei sieht, ist für ihn das Nonplusultra: Der hübsch gewölbte Venushügel, der flache Bauch (beim Liegen jedenfalls), die Brüste, welche sich mit jedem Atemzug auftürmen und wieder senken - und zu guter letzt die leicht geöffneten Lippen, geschlossenen Augen und die entspannten Gesichtszüge dieser fabelhaften Frau vor ihm (wir!!!). Da kann man ja fast neidisch werden, dass wir uns nie aus dieser Perspektive beobachten können... :-P

3. "Oh nee...diese Stoppeln..!!!"

Winzige Stoppeln sind für Männer schlimmer, als ein Busch. Sie fühlen sich an wie Sandpapier, tun ihm weh. Natürlich würde das keinen Mann davon abbringen, seinen "Lick-Job" abzubrechen. Dafür sind sie viel zu sehr überzeugt davon, dass sie dort unten eine großartige Leistung erbringen. Trozdem: Wenn Männer einen Wunsch frei hätten, wäre es vermutlich "Ganz oder gar nicht" - zumindest, was die Länge derSchamhaare angeht...

4. "Hoffentlich werde ich dafür mit einem Blow-Job belohnt!"

Das Leben besteht halt aus Geben und Nehmen, nicht wahr? Gleichberechtigung und so. Und diese harte Rumleckerei muss ja auch belohnt werden. Wie du mir, so ich dir...nur halt andersrum, ne?!

5. "Langsam wird's langweilig..."

So ein Cunnilingus ist ja kein Zuckerschlecken. Und Spaß macht es immer nur die ersten zwei Minuten. Danach kommt die bleierne Routine auf. Und es mutiert für die Herren zu einer mentalen Herausforderung: Wie siegessicher ist er? Wie lange hält er noch durch? Nicht aufgeben! Ihr packt es Männer!

6. "...spielt nicht gleich der FC?"

Ja, Männer denken IMMER an Fussball. WIRKLICH immer...

7. "Mist, ein Zungenkrampf!"

"F**k!" So ein Zungenk(r)ampf ist nicht ganz ohne. Wie im Krieg, trägt man auch von diesem Gefecht Blessuren davon. Aber sie ist gekommen (vermutlich). Das Ziel ist erreicht (ja). Der Kampf gewonnen (yes!). Oder...?

8. "Hm....ist sie grad' gekommen?!"

Da ist er wieder. Dieser signifikante Unterschied zwischen Männern und Frauen. In der Regel kann man es bei Männern sehr gut sehen (und ggf. auch fühlen und schmecken), ob er einen Orgasmus hatte. Bei Frauen ist es schwieriger zu klassifizieren: Ist sie jetzt gekommen oder nicht? Woran erkenne ich es? Täuscht sie vor oder ist es echt?

9. "Gott, bin ich guuuut!"

Man(n) muss sich ja auch selbst loben können ;-)

10. "Kann ich jetzt wieder hoch kommen?"

Wenn ein Mann sein Ziel erreicht hat, will er sich feiern lassen. Zum Beispiel mit einem Blow-Job oder (für ihn) entspannter Reiterstellung. Das Problem ist: Er ist sich nicht 100 Prozentig sicher, wann er wieder auftauchen kann. Während die Frau kommt? Direkt danach? Oder will sie noch ein wenig "nachgeleckt" werden? Man(n) weiß es nicht so genau. Deswegen vertraut ein guter Mann dem Urteil seiner Frau. Wir geben euch Bescheid, wenn ihr fertig seid (und wir auch). Versprochen :-*

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What's App Newsletter

Zum Weiterlesen:

Was Frauen beim Blow-Job denken

Was Männer beim Masturbieren denken

Was Männer denken, wenn du beim Sex keinen Orgasmus hast

Kategorien: