Was sind das für schwimmende Punkte in deinen Augen?

was sind das fuer schwimmende punkte in deinem auge

Foto: Screenshot YouTube/TED-Ed

Sie scheinen zu schwimmen. Was sind das für Punkte in den Augen?

Fast jeder hat sie. Diese schwimmenden Punkte in den Augen, die wir sehen, wenn wir zum Beispiel auf eine weiße Wand schauen. Bewegen wir dann noch unsere Augen, sieht es aus, als würden die Punkte in Wasser hinterher treiben. Was ist das? Ist das ein Zeichen für eine Krankheit?

Sie sehen aus wie kleine Würmchen oder kleine durchsichtige Punkte. Wenn wir versuchen, sie genauer anzusehen, verschwinden sie wieder aus unserem Sehfeld, schwimmen zur Seite. Was ist das?

Im Deutschen in der Augenheilkunde ist der französische Name dieser Punkte am gebräuchlichsten: Mouches volantes. Das bedeutet so viel wie "fliegende Fliegen". Aber auch im Deutschen gibt es dafür Ausdrücke: "fliegende Mücken" oder auch genauer "Glaskörperflocken".

Und genau wie "fliegende Mücken" können diese Punkte in den Augen, im Sehfeld, manchmal ganz schön nerven!

Aber in der Regel sind sie keine Krankheit. Es sind keine Mücken oder andere Tiere. Sie sind ganz normal, fast jeder hat sie. Es sind kleine Unregelmäßigkeiten in der Flüssigkeit in deinen Augen.

Diese Unregelmäßigkeiten können kleine Blutzellen sein, Proteine, Zellenfasern oder ähnliches, die in deinem Auge schwimmen. Komplett normal. Und wenn Licht in deine Augen kommt, werfen diese kleinen Objekte Schatten auf deine Netzhaut. So siehst du die schwimmenden Punkte. Und da diese Objekte in deinen Augen schwimmen, bewegen sie sich auch, wenn du deine Augen bewegst.

Die schwimmenden Punkte werden deutlicher, je näher sie im Auge an deiner Netzhaut schwimmen. Und je nach dem wie hell es ist. Je heller es ist, desto deutlicher kannst du die schwimmenden Punkte, oder "fliegenden Mücken", sehen.

Im Video unten wird das Phänomen genauer erklärt:

Kategorien: