Was tun bei elektrisierten Haaren?

elektrisiertes haar
Im Winter sind unsere Haare gerne besonders elektrifiziert!
Foto: Istock

S.O.S Tipps für fliegende Haare

Schnell noch mal die Bluse über den Kopf gezogen und da ist es wieder: Elektrisiertes Haar, das erst absteht als hätte man in die Steckdose gefasst und dann platt am Kopf klebt. Kennst Du dieses Problem auch? Dann haben wir hier ein paar Tipps für Dich, die das verhindern können.

Für elektrisiertes Haar gibt es verschiedene Gründe: Meistens liegt es daran, dass die Haare zu trocken sind. Deshalb solltest Du Ihnen zur Liebe auf die folgenden Sachen achten, um ihnen nicht noch mehr Feuchtigkeit zu entziehen.

Das Haar sollte nicht zu heiß geföhnt werden. Wenn es doch mal sein muss, nutze immer ein Hitzespray oder eine Schutzlotion gegen Hitze.

Verwende eine Bürste, die aus Naturborsten besteht. Plastikborsten sorgen zusätzlich dafür, dass das Haar sich auflädt.

Gib Deinem Haar die Feuchtigkeit, die es braucht: Haaröl lässt sich super in trockenen Spitzen verteilen, Pflege mit Hyaluronsäure sorgt für mehr Feuchtigkeit im Haar.

Nutze bei besonders aufgeladenem Haar jedes Mal beim Waschen eine Kur, z. B. die Dove Oil Care Nährpflege 1 Minute Kur-Spülung . Die Spülung glättet die Haaroberfläche und hilft, Frizz zu kontrollieren, ohne dabei zu fetten. Sollte das Haar nicht mehr elektrisieren, können Sie wieder einen Gang bei der Pflege runterschalten.

Soforthilfe

Trick 1: Du bist gerade shoppen und schon wieder ist das Haar total geladen durch das viele Umziehen. Dann nutze einfach Deine Handcreme als Soforthelfer: Einfach die Hände eincremen und mit dem Überschuss einmal über die Haare fahren. Das hilft für den Moment.

Trick 2: Du hast Dir gerade die Hände gewaschen, dann fahre Dir mit den noch feuchten Händen durch die Haare. Auch ein bisschen Wasser hilft gegen elektrisiertes Haar.

Kategorien: