Weg mit Cellulite: Unsere Beine sind jetzt wieder wow!

effektiv gegen cellulite bad
Was hilft wirklich gegen Cellulite?
Foto: intern

Gegen Cellulite ist kein Kraut gewachsen? Mag sein. Aber es gibt wirkungsvolle Tricks für glattere Oberschenkel. Wir haben sie ausprobiert - mit Erfolg. Natürlich wissen wir, dass sich Cellulite nicht komplett wegzaubern lässt.

Trotzdem können wir eine Menge für schöne Beine tun. Denn so viel ist klar: Wir wollen auch mit 50plus in schönen Kleidern und Röcken den Sommer zum Strahlen bringen.

Schön straff trainieren: Muskeln sorgen für den Glatt-Effekt von innen. Das beste Training dafür ist kurz und intensiv, z. B. Joggen/Walken kombiniert mit Sprints. So geht's: 5 Min. normal laufen, dann 20 Sekunden das Tempo stark anziehen, danach 20 Sekunden langsam gehen. 5-mal wiederholen.

Die Würze macht's: Wer viel Salz isst, fördert Wassereinlagerungen und damit auch Dellen. Besser: Mehr Chili, Ingwer und Pfeffer auf den Teller. Scharfstoffe kurbeln den Stoffwechsel an und fördern die Muskelbildung. Handarbeit: morgens die Beine mit einem Luffa-Handschuh massieren. Das regt den Lymphfluss an und reduziert das Gewebewasser. Dabei kreisend vom Fuß bis zum Oberschenkel wandern.

Wunderwickel: eine Tüte Algenpulver (Drogerie) und 2 TL Heilerde (Apotheke) mit Wasser anrühren, auf die Beine geben. Frischhaltefolie drumwickeln, 30 Min. wirken lassen. Am besten 2-mal die Woche anwenden. Das kurbelt Durchblutung und Stoffwechsel an.

Entsäuern: Dellen können ein Hinweis darauf sein, dass der Körper übersäuert ist. Zu viel Zucker, Stress und wenig Bewegung bringen unseren Säure-Basen-Haushalt aus der Balance. Unser Tipp: vorm Essen 1 EL Basenpulver einnehmen. Das stoppt die Säureflut im Organismus und strafft das Bindegewebe.

Kategorien: