Weihnachten: 8 Geschenkideen zum Selbermachen

weihnachtsgeschenke selbermachen
Foto: deco&style

Schnell, einfach, kreativ

Sind Sie noch auf der Suche nach einer kleinen Aufmerksamkeit für Ihre Lieben? Wie wäre es einfach mit einem selbst gebastelten Weihnachtsgeschenk?

Schöner Brauch:

Seit rund 600 Jahren gehört die Bescherung an Weihnachten dazu. Als Wertschätzung werden Geschenke überreicht. Wundervoll, wenn diese kleinen Gaben dann auch noch selbst gemacht sind.

Lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren. Vielleicht liegt ja eins der DIY-Ideen Heilig Abend unter Ihrem Weihnachtsbaum .

Das brauchen Sie für das selbstgemacht Badeöl:

 

  • 80 g Speiseöl, z. B. Mandelöl
  • 10 g Fluidlecithin (Apotheke, ca. 4,95 €)
  • Ätherische Öle (Apotheke)
  • Lebensmittelfarbe
  • Glasfläschchen oder-Flakon
  • Papier
  • Klebestift
  • Schleifenband
  • Schere
  • Stift

 

So einfach geht's:

1. 80 g Öl mit 10 g Fluidlecithin (Emulgator) mischen, 4-5 Tropfen Ätherische Öle dazugeben und nach Belieben mit Lebensmittelfarbe einfärben.

2. Die Mischung in einen hübschen Flakon füllen.

3. Aus Papier ein Etikett zuschneiden und beschriften. Auf den Flakon kleben.

4. Schleifenband um den Hals wickeln.

Das brauchen Sie für das Lesezeichen:

 

  • Foto
  • Fotokarton (Bastelladen)
  • Klebestift (z. B. Pritt)
  • Wolle oder Stickgarn
  • Schere

 

So einfach geht's:

1. Ein Personenfoto machen, am besten mit einer Handhaltung nach oben (um einen Faden fassen zu können).

2. Bild ausdrucken. Auf Karton kleben und ausschneiden.

3. Ein Stück Faden doppelt legen und auf die Rückseite kleben, so dass es aussieht, als würde die Hand den Faden halten.

4. Figur nochmals auf Pappe kleben und ausschneiden, damit die Rückseite sauber aussieht.

5. Die Enden des Fadens verknoten und eine Quaste als Abschluss basteln.

6. Für die Quaste einen Faden mehrfach (10-12-mal) legen, über den Knoten des Fadens legen und mit einem Knoten um die Quaste fixieren. Ggf. geradeschneiden.

Das brauchen Sie für das Memory:

 

  • Memorykarten (Bastelladen, z. B. Idee) ca. 4,99 €
  • Fotos oder Bilder in 2-facher Ausführung
  • Klebestift
  • Cutter mit Schneidunterlage (Bastelladen)
  • Stempel mit Motiv (Bastelladen)
  • Embossingstempelkissen (Bastelladen)
  • Embossingpulver (Bastelladen)
  • Blatt Papier
  • Heißluftföhn

 

So einfach geht's:

1. Bilder auswählen und diese 2-mal kopieren, wenn möglich das gewünschte Motiv gleich in der Größe der Memorykarten ausdrucken. Oder einfach Fotos von seinen Lieblingsstücken, Freunden etc. machen und gleich in Memorykartengröße ausdrucken.

2. Motive in der richtigen Größe zuschneiden und mit dem Kleber auf die Karten bringen.

3. Memorykarte umdrehen und überstehendes Papier mit einem Cutter abschneiden.

4. Auf die Rückseite der Karten jeweils ein Motiv mit Stempel und Embossingstempelkissenaufstempeln. Am besten einen Stempel wählen, der die gesamte Fläche füllt.

5. Embossingpulver in die feuchte Stempelfarbe einstreuen.

6. überschüssiges Pulver über einem Blatt Papier abklopfen und wieder in die Packung füllen.

7. Mit dem Heißluftföhn über das Motiv fahren bis das Pulver geschmolzen ist und plastisch wirkt.

TIPP: Ein gewöhnlicher Föhn ist für diese Technik nicht geeignet, da er nicht heiß genug wird.

Das brauchen Sie für den Schlüsselanhänger:

 

  • Holzfigur (Bastelladen)
  • Acrylfarbe in Rot, Weiß, Gold, Schwarz, Gelb
  • Schraubhaken mit Öse (Baumarkt)
  • Filz in Weiß (Bastelladen)
  • Schlüsselring
  • Kristallperlen
  • Draht
  • feiner Pinsel
  • Schere
  • Tacker

 

So einfach geht's:

1. Holzfigur mit Acrylfarben anmalen (Kleid, Gesicht, Haare). Farbe trocknen lassen.

2. Schraubhaken mit Öse in den Holzkopfeindrehen.

3. Kleine Flügel aus Filz zuschneiden.

4. Filzflügel auf die Rückseite der Figur tackern.

5. Schlüsselring durch die Öse des Schraubhakens ziehen.

6. Zwei Kristallperlen mit Draht an den Schlüsselring wickeln.

Das brauchen Sie für die Decke:

 

  • Schneiderkreide
  • Decke
  • Stickrahmen
  • Wolle
  • Sticknadel
  • Schere
  • Drucker/Papier

 

So einfach geht's:

1. Vorlage ausdrucken und ausschneiden.

2. Vorlage mit Schneiderkreide auf die Decke übertragen.

3. Decke in einen Stickrahmen einspannen.

4. Übertragene Vorlage im Heftstichnachsticken. Dazu den Wollfaden doppelt nehmen. Fäden auf der Stoffrückseite vernähen.

Das brauchen Sie für den Stempel:

 

  • großes Radiergummi
  • Linoliummesser (Bastelladen)
  • rotes Stempelkissen
  • Briefpapier (Schreibwaren)
  • kleine Geschenkbox (Bastelladen)
  • Bleistift

 

So einfach geht's:

1. Motiv/Initialen mit Bleistift spiegelverkehrt auf Radiergummi vorzeichnen. Vorsicht, die Buchstaben müssen gespiegelt werden!

2. Motiv/Initialen mit Linoliummesser freistellen.

3. Fertigen Stempel in das Stempelkissen drücken. Briefpapier bedrucken.

4. Stempel trocknen lassen, in kleiner Geschenkbox verpacken und mitverschenken.

Das brauchen Sie für die Backmischung:

 

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • Glas
  • 50 gKakaopulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 450 g Zucker
  • 150 g gehackte Walnüsse
  • Stoff Bänder, z. B. Zackenlitzeo
  • kleiner Teiglöffel
  • Papier für das Etikett und Rezept
  • Schere

 

So einfach geht's:

1. Mehl, Backpulver und Salz mischen und als erstes in das Glas füllen.

2. Kakaopulver und Zimt in das Glas geben.

3. Zucker auf den Kakao füllen.

4. Zum Schluss die Walnüsse daraufgeben.

5. Ein Stück Stoff auf die Öffnung legen und mit den Bändern fest umwickeln. Zu einer Schleife binden.

6. Teiglöffel fixieren.

Tipp: Ein Etikett zuschneiden und mit dem Rezept beschriften: 175 g geschmolzene Margarine und 3 Eier verschlagen. Mit der Mischung vermengen und zu einem glatten Teig rühren. Teig etwa 2-3 cm dick in eine große, gefetteteBackform füllen. Kekse bei bei 175 Grad 30-40 Minuten lang backen. Abkühlen lassen und in viereckige Stücke schneiden.

Das brauchen Sie für die Buchstütze:

 

  • Stoff 60 x 70 cm
  • Knopf
  • Füllwatte
  • Maßband
  • Schneiderkreide
  • Schere
  • Nähmaschine und farblich passendes Garn
  • Nähnadel

 

So einfach geht's:

1. Stoff ausmessen und zuschneiden auf 60 x 70 cm.

2. Stoff der Länge nach links auf links falten auf 30 x 70 cm.

3. Stoff an einer kurzen und der offenen langen Seite zunähen.

4. Stoff wenden.

5. Stoff so neu ausbreiten, dass die Naht mittig des Schlauches liegt.

6. Die entstandene Stoffspitze nach oben klappen (es ergibt sich aus den Spitzen ein Quadrat).

7. Die zweite Spitze nach oben klappen (ca. 10 cm unter der ersten Spitze).

8. Zweite Spitze mit einem Knopf fixieren.

9. Kissen mit Watte befüllen.

10. Kissen mit einer geraden Naht mit ca. 15 cm Abstand von der Öffnung schließen.

11. Kissen in dem entstandenen schmalen Streifen nochmals mit Watte befüllen.

12. Kissen mit einer geraden Naht schließen.

Kategorien: