Weihnachten gluten- und laktosefreiWeihnachts-Rezepte ohne Gluten und Laktose

weihnachts rezepte ohne gluten und laktose
Weihnachtsrezepte ohne Gluten und Laktose
Foto: Thinkstock

In der Weihnachtsbäckerei gibt’s so manche Leckerei – auch ohne Gluten und Laktose! Wir stellen Ihnen drei leckere Rezeptideen vor, die Sie trotz Laktoseintoleranz oder Zöliakie genießen können.

Weihnachtszeit ist auch Plätzchen- und Süßigkeitenzeit! Aber mit einer Lebensmittelunverträglichkeit kann das Schlemmen in der Adventszeit ganz schön auf den Magen schlagen. Zum Glück haben mittlerweile auch große Supermärkte ihr Sortiment aufgestockt mit speziellen Lebensmitteln für Genießer, die an Unverträglichkeiten leiden. Immerhin vertragen 15 Prozent der Deutschen keine Laktose und jeder Zweihundertste leidet an Zöliakie, einer Unverträglichkeit des Klebereiweißes Gluten.

Wichtige Infos und Tipps zu Lebensmittelallergien und -unverträglichkeiten finden Sie in unserer Galerie (10 Bilder):

Mit speziellen Produkten, wie beispielsweise von „Rewe frei von“ kann man leckere Gerichte zaubern und sie ohne Bedenken genießen. Damit Sie sich auch in der Weihnachtszeit an der einen oder anderen Nascherei erfreuen können, stellen wir Ihnen drei leckere Rezeptideen für gluten- und laktosefreie Weihnachtsleckereien vor.

Florentiner Ecken

Zutaten für rund 40 Stück

  • 250 g glutenfreies Mehl (zum Beispiel von „Rewe frei von“)
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 250 g laktosefreie Butter
  • 200 g Zucker
  • 200 g Aprikosenkonfitüre
  • 3 EL Wasser
  • 150 g rote Belegkirschen
  • 300 g gehackte Mandelkerne
  • 200 g laktosefreie Schokolade

So geht’s:

Vermischen Sie das Mehl, Backpulver und 100 Gramm Zucker. Das Ei und 125 Gramm Butter dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. Legen Sie den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und rollen Sie ihn drei bis fünf Millimeter dick aus. Nun gleichmäßig mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen.

Die Kirschen klein schneiden. Die restliche Butter und den übrigen Zucker in einem Topf langsam erhitzen, das Wasser hinzufügen und alles unter Rühren aufkochen. Dann geben Sie die Kirschen dazu. Zuletzt die Mandeln unterrühren. Die noch leicht warme Masse auf die Konfitüre verteilen.

Das Backblech in den vorgeheizten Ofen (Heißluft: 150 bis 170 Grad; Ober-/Unterhitze: 180 bis 200 Grad) schieben und etwa 25 bis 30 Minuten backen. Danach abkühlen lassen und in Dreiecke schneiden. Die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Florentiner Ecken zur Hälfte eintauchen.

Zubereitungszeit: Rund 60 Minuten

Tipp: Die Aprikosenkonfitüre kann natürlich auch durch den Lieblingsfruchtaufstrich ersetzt werden!

 

Weihnachtliche Schoko-Crossies

Zutaten für rund 50 Stück

  • 500 g laktosefreie Vollmilchschokolade
  • 25 g Kokosfett
  • 200 g gestiftete Mandeln
  • etwas geriebene Orangenschale
  • 1/2 TL Zimt oder Lebkuchengewürz
  • 50 g Cornflakes

So geht’s:

Die Schokolade und das Kokosfett über dem Wasserbad schmelzen. Dazu die beiden Zutaten in eine Glasschale oder einen kleinen Topf geben und über einem größeren Topf mit heißem Wasser langsam erhitzen, dabei gelegentlich umrühren.

Wenn die Schokolade flüssig und das Kokosfett darin aufgelöst ist, die geriebene Orangenschale untermischen. Den Zimt oder das Lebkuchengewürz ebenfalls untermischen.

Nun können Sie die Cornflakes nach Belieben zerkleinern. Die Mandeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten und zusammen mit den Cornflakes unter die Schokoladenmischung heben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit zwei Löffeln kleine Portionen von der Schokoladenmischung darauf setzen. Über mehrere Stunden zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Zubereitungszeit: Rund 60 Minuten

Tipp: Man kann die Schokolade je nach Geschmack auch mit anderen Zutaten verfeinern, zum Beispiel mit Rosinen, Kaffeepulver, Kokosraspeln, Cranberries oder Chilipulver.

 

Vanillekipferl

Zutaten für rund 50 Stück

  • 200 g weiche Butter
  • 280 g glutenfreies Mehl
  • 70 g Zucker
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 5 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Tasse Puderzucker

So geht’s:

Mehl, Zucker, Salz und die gemahlenen Nüsse gut mischen. Dann die weiche Butter und die Eigelbe dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

Aus dem Teig etwa vier Zentimeter lange und ein Zentimeter breite Hörnchen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im vorgeheizten Ofen (180 Grad) etwa 10 Minuten backen.

In der Zwischenzeit können Sie den Vanillezucker mit dem Puderzucker vermischen. Die fertigen, noch warmen Kipferl darin wälzen. Danach die Vanillekipferl abkühlen lassen. Fertig!

Zubereitungszeit: Rund 60 Minuten

Tipp: Vanillezucker lässt sich auch ganz leicht selbst zubereiten: Dafür füllen Sie Zucker in einen kleinen Glasbehälter und geben zwei ausgeschabte Vanilleschoten hinein. Wer einen stärkeren Vanillegeschmack möchte, nimmt die ganzen Vanilleschoten. Gut verschließen und einige Tage ziehen lassen.

Kategorien: