Dukan-Diät: WeihnachtsrezepteWeihnachtsgenuss à la Dukan

weihnachtsgenuss la dukan
Genuss an Weihnachten
Foto: Thinkstock

Wer kann zur Weihnachtszeit schon wirklich all den Köstlichkeiten widerstehen? Hier gibt’s Tipps und kalorienarme Rezepte von Dr. Pierre Dukan, mit denen Sie figurbewusst über die Feiertage kommen.

Äpfel, Nuss und Mandelkern – und alles was man damit Leckeres machen kann – essen große und kleine Kinder in der Weihnachtszeit besonders gern. Darum fällt es in dieser gemütlichen und verführerischen Zeit auch besonders schwer, der Figur zuliebe auf all die Köstlichkeiten zu verzichten.

Die gute Nachricht: Man kann Weihnachten auch genießen, ohne sich zu quälen oder mit Dauermagenknurren herumzulaufen. Wie das funktioniert, verrät der Ernährungsmediziner Dr. Pierre Dukan, der Entwickler der gleichnamigen Dukan- Diät , mit seinen hilfreichen Tipps für ein genussvolles Fest ohne Reue.

Weihnachtstipps von Dr. Dukan

Ganz oben auf der Dukan’schen Tipp-Liste steht: Keinen Nachschlag nehmen, dafür jede Speise nur einmal aber bewusst genießen. Auch wenn es lecker schmeckt und oft gegen den ersten Hunger hilft, Brot ist nach Dr. Dukan ein absolutes Tabu. Erlaubt ist dagegen ein guter Wein zum Essen, allerdings maximal zwei Gläser. Und auch bei Süßigkeiten und Desserts darf man laut dem Ernährungsexperten zugreifen, sofern es bei kleinen Portionen bleibt.

Und jetzt die beruhigende Botschaft: Selbst bei einem noch so üppigen Weihnachtsmahl ist es fast unmöglich, mit einer Mahlzeit mehr als 300 Gramm Fett im Körper einzulagern. Zeigt die Waage am nächsten Tag zwei oder drei Kilogramm mehr an, dann ist der Hauptanteil davon laut Dr. Dukan Wasser. Zur Entwässerung eignet sich grüner Tee, der obendrein auch noch viele Antioxidantien enthält.

Auf den folgenden Seiten stellen wir drei Rezepte für kalorienreduzierte Lebkuchen, Plätzchen und alkoholfreien Glühwein à la Dukan vor. Viel Spaß beim Ausprobieren und ein genussvolles Weihnachtsfest!

 

Würzig-feiner Lebkuchen à la Dukan

Zutaten

  • 8 EL Haferkleie
  • 4 EL Weizenkleie
  • 2 EL Magermilchpulver
  • 1 Tütchen Backpulver
  • 3 EL Magerquark (0,2 % Fett)
  • 3 EL Frischkäse (0,2 % Fett)
  • 3 Eier
  • 2 EL Würzmischung für Lebkuchen (Zimt, Anis, Muskatnuss, Ingwer, Nelken)
  • 1 Vanilleschote
  • 2 EL Süßstoff, flüssig

So geht’s

Die Hafer- und Weizenkleie mit dem Milchpulver und dem Backpulver vermischen. Quark, Frischkäse und Eier dazugeben und gut vermengen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Vanillemark auskratzen. Gewürze und Süßestoff nach Belieben hinzugeben.

Die Mischung in eine Kastenform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180°C etwa 45 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob der Lebkuchen fertig ist. Kurz abkühlen lassen und genießen.

 

Zimtsterne à la Dukan

Zutaten

  • 4 EL Bio-Haferkleie
  • 2 EL Bio-Weizenkleie
  • 1 VanilleschoteOrangen-, Mandelaroma (je nach Geschmack)
  • 1 Prise Ingwerpulver
  • 1 Prise Anispulver
  • 3 EL Süßstoff in Pulverform
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Frischkäse (0,2 % Fett)
  • 3 Eiweiß
  • 3 Tropfen Zitronensaft

So geht’s

Vanilleschoten der Länge nach aufschneiden und das Mark auskratzen. Eier trennen und Eiweiß bei Seite stellen. Vanillemark, Eigelb, 2 EL Süßstoff und restliche Zutaten außer dem Eiweiß vermischen und zu einem glatten Teig verrühren. Etwa 30 Minuten im Gefrierfach ruhen lassen.

Das Eiweiß mit Salz und 1 EL Süßstoff vermischen und zu Eischnee aufschlagen. Den Teig gleichmäßig auf einem Stück Backpapier ausbreiten und mit einer Sternform ausstechen. Eischnee darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 150°C etwa 15 Minuten backen.

 

Weißer Glühwein à la Dukan

Zutaten für 4 Personen

  • 2 Teebeutel Weißer Tee
  • 5 Kardamomkapseln
  • 5 Pimentkörner
  • 2 ganze Sternanis
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Anissamen
  • 1 TL frischer Ingwer
  • 2 EL Süßstoff
  • 1 Vanilleschote
  • Cognac- oder Rumaroma (je nach Geschmack)

So geht’s

Etwa 1 Liter Wasser in einem Topf aufkochen lassen. Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herauskratzen. Tee, Gewürze, Vanillemark, Vanilleschote und Ingwer hinzufügen und mindestens 15 Minuten ziehen lassen.

Gewürze mit einem Sieb herausfischen. Cognac- oder Rumaroma sowie Süßstoff hinzufügen und gut umrühren. In Becher geben und warm genießen.

Kategorien: