Welche Sonnenbrille passt zu mir?

welche sonnenbrille passt z

Foto: iStock

Sonnenbrillen für jede Gesichtsform

Sonnenbrillen sind DAS Accessoire bei tollem Wetter, doch nicht jeder kann jedes Modell tragen. Das liegt natürlich an den unterschiedlichen Kopfformen. Wir erklären, worauf man achten sollte.

Die neue Brille der besten Freundin sieht einfach klasse aus. Und wir denken uns: Haben wollen! Sie sofort nachzukaufen ist aber nicht immer eine gute Idee. Denn: Bei den Sonnenbrillen ist es, wie bei Klamotten - nicht jede steht jedem gleich gut. Unterschiedliche Gesichtsformen brauchen eben unterschiedliche Brillen. Die Ansprüche an das Accessoire sind hoch, schließlich trägt man es mitten im Gesicht. So soll eine runde Gesichtsform natürlich nicht noch runder wirken. Ein eckiges Gesicht durch die Sonnenbrille eben optisch nicht noch eckiger gezaubert werden. Logisch!

Welche Sonnenbrille passt zu mir?

Dazu muss man erstmal feststellen, welche Gesichtsform man selber hat. Ein kurzer Blick in den Spiegel verrät's eigentlich. Wer unsicher ist, fragt einfach beim Optiker nach. Generell unterscheidet man vier verschiedene Gesichtstypen.

Sie haben ein ovales Gesicht: Glück gehabt! Wer eine runde Gesichtsform hat, kann eigentlich alle Sonnenbrillen-Modelle tragen. Spielen Sie daher ein wenig mit Formen und Farben. Ist es vielleicht eine Cat-Eye-Brille im 50er Jahre Stil? Oder eher eine lässige Fliegerbrille, die Ihnen gefällt? Schauen Sie auch, welche Brillen gut zu ihrer Haarfarbe passen. Eine Sonnenbrille mit schwarzem Gestell kann wunderbar streng aussehen, leider aber auch schnell hart wirken. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt lieber ein Modell mit Schildpatt-Optik - das macht weicher.

Sie haben ein eckiges Gesicht: Diese Gesichtsform verträgt ein wenig weichen Schwung. Daher: Finger weg von eckigen Gestellen, die sind kontraproduktiv! Wählen Sie eher Modelle mit runden oder ovalen Gläsern, das sieht besser aus. Ein schmales Sonnenbrillengestell gleicht die eckige Form ebenfalls gut aus.

Sie haben ein rundes Gesicht: Greifen Sie unbedingt zu Sonnenbrillen, die kantig und einigermaßen schmal geschnitten sind, diese lassen das Gesicht ovaler wirken. Wählen Sie zusätzlich ein Modell, dass einen schmalen oder gar keinen Brillenrand hat. Dunkelgetönte, rechteckige Formen sind ideal und strecken das Gesicht optisch ebenfalls in die Länge. Gestelle mit asymmetrischen Gläsern sind genauso toll für runde Gesichter.

Sie haben ein herzförmiges Gesicht: Cateye-, Schmetterlings - und randlose Brillen stehen dieser Gesichtsform, die charakteristisch ein spitzes Kinn aufweist, am besten. Andere Modelle können schnell den Fokus zu sehr auf die hohen Wangenknochen legen. Runde, geschwungene Sonnenbrillen hingegen schmeicheln Ihnen wunderbar und gleichen optisch aus. Vermeiden Sie Sonnenbrillen mit starken Rahmen, die wirken oft nicht optimal.

(Fotos: iStock/Hersteller)

Kategorien: