Welcher Beruf passt zu mir? Hilfe bei der Berufswahl

berufswahl
Wer die (Berufs-)Wahl hat, hat die Qual
Foto: Tim McGuire / Corbis

"Unser Kind weiß nicht, was es beruflich machen soll. Wie kann ich helfen?"

"Welcher Beruf passt zu mir?" Wer die Berufswahl hat, hat die Qual! So helfen Sie Ihrem Kind bestmöglich bei der schweren Entscheidung!

Es ist ein entscheidender Punkt im Leben: Die Schulzeit neigt sich dem Ende zu und die Berufswahl steht an. Steht auch Ihr Kind gerade an diesem Punkt und fragt sich "Welcher Beruf passt zu mir?" So können Sie ihm bei der schweren Entscheidung helfen:

Raus aus dem Nest

Auslandserfahrungen prägen die Persönlichkeit und machen sich gut im Lebenslauf. Jobben kann Ihr Kind auch außerhalb Deutschlands, z. B. mit einem "Work & Travel"-Visum. Es besteht außerdem die Möglichkeit, also AuPair zu arbeiten oder ein Freiwilliges Soziales Jahr in einem anderen Land zu absolvieren. Infos gibt es z. B. unter: www.pro-fsj.de

Nur nicht nervös werden

Das Ende der Schulzeit ist anstrengend, und viele Kinder rutschen danach in ein Motivationstief. Es braucht Zeit, um auch gedanklich im "echten Leben" anzukommen und sich zu orientieren. Eine gewisse Phase der Planlosigkeit ist daher völlig in Ordnung.

Das Angebot ist groß

Schlagen Sie Ihrem Kind vor, in möglichst viele Bereiche hineinzuschnuppern, z. B. in Form eines Praktikums. Auf die Art lernt er nicht nur verschiedene Berufe kennen, sondern auch Menschen, die von eigenen Erfahrungen berichten und ihm bei der Berufswahl vielleicht weiterhelfen können.

Anfangen statt abwarten

Fehlentscheidungen sind besser als gar keine Entscheidungen. Nehmen Sie Ihrem Kind die Angst vor der "falschen Berufswahl". Bevor er jahrelang auf den vermeintlichen Traumjob wartet, sollte er es mit weniger attraktiven Angeboten probieren und seine Entscheidung eventuell später noch einmal ändern. Viele Tätigkeiten entpuppen sich erst auf den zweiten Blick als interessant.

Lassen Sie ruhig mal die Profis ran

Professionelle Berufsberater könnten Ihrem Kind neue Denkanstöße bei der Suche nach dem passenden Beruf geben. Infos dazu erteilt das Bundesministerium für Bildung und Forschung auf der Internetseite www.praktisch-unschlagbar.de . Auch die Ausbildungsberater der Industrie- und Handelskammer vereinbaren kostenlose Termine.


Auch interessant:

Tipps fürs Vorstellungsgespräch

Jobbörsen richtig nutzen

Sommer im Büro: Tipps gegen die Hitze

Kategorien: