Welcher Enneagramm Typ sind Sie?

enneagramm
Mit der Enneagramm Lehre das eigene Potential ausschöpfen
Foto: PeterHermesFurian/iStock

Mit der Enneagramm Lehre das eigene Potential ausschöpfen

Nicht vielen ist sie bekannt, doch die Enneagramm Lehre hat bereits vor einigen Jahren ihren Siegeszug durch die Welt der modernen Persönlichkeitsanalyse angetreten. Doch was besagt sie eigentlich genau?

Die Enneagramm Lehre (altgriechisch für „das Geschriebene“) unterscheidet insgesamt zwischen neun verschiedenen Persönlichkeitstypen. Diese Typen sind durch individuelle Antriebe und Werte motiviert, benutzen sehr häufig eine bestimmte Wortwahl und besitzen sogar einen bestimmten Körperbau. Jeder Typ verkörpert ein schöpferisches Potential, welches in die Welt getragen werden kann. Werden die Fähigkeiten gelebt, findet der Mensch Erfüllung, Erfolg und Freude. Schauen Sie selbst, welcher Enneagramm Typ Sie sind!

Typ 1

Der Perfektionist

Ist ordnungsliebend, korrekt, diszipliniert, streng und asketisch. Die 1 treibt der Zwang an zu verbessern, sie strebt nach Perfektion. Erreicht die 1 diese nicht, wird sie wütend, lässt sich dies jedoch kaum anmerken. Häufiges Erkennungszeichen: eine sehr aufrechte Körperhaltung („Stock im Rücken“). Die 1 belehrt gern, ist reformerisch und missionarisch. Ist oft gut vorbereitet.

Typ 2

Der Gutmensch

Bemuttert gern und strahlt Wärme aus. Die 2 ist der „Gutmensch“, denn die sie denkt, sie wird nur geliebt, wenn sie den Mitmenschen etwas gibt und sich für andere aufopfert. Genau dies kann in Schuldzuweisungen und emotionalen Erpressungen münden, wenn der Einsatz nicht geschätzt wird. Gern wird die 2 dann zum Hypochonder, um wenigstens auf diese Weise Aufmerksamkeit und Zuneigung zu erlangen.

Typ 3

Der Erfolgsmensch

Die 3 ist der Erfolgsmensch. Hier finden wir oft die Aufsteiger und Macher in unserer Gesellschaft. Die 3 will gewinnen, weiß instinktiv, wie man effizient arbeitet, ist wettbewerbs-, erfolgs- und karriereorientiert. Kein Typ weiß besser, wie man sich ein erfolgreiches Image aufbaut, kein Typ kann sich so gut wie ein Chamäleon Situationen anpassen, um weiter zu kommen. Sehr oft besitzt dieser Enneagramm-Typ eine starke sexuelle Ausstrahlung, kann manipulativ sein und Gefühle vorspielen. Die 3 fühlt sich nur geliebt, wenn sie Erfolg hat. Wird dieser nicht erreicht, wird gelogen um nach außen das Erfolgs-Image aufrechtzuerhalten.

Typ 4

Der romantische Künstler

Die 4 ist der Individualist und Einzelgänger unter den 9 Typen. Sie ist sehr sensibel, neigt zu Dramen und Launen. Ihre Sehnsucht ist die Liebe. Die 4 sucht, was sie glaubt, einst verloren zu haben. Viele Künstler findet man unter diesem Typ. Mehr als jeder andere Typ hat die 4 einen sicheren Blick für Stil, Farben, Formen. Dieser Mensch wird sehr häufig angetrieben vom Neid und sucht seine Identität in der Abgrenzung von anderen. Typ 4 sehr oft auffallend ungewöhnlich gekleidet.

Typ 5

Der introvertierte Denker

Die 5 ist der Wissenschaftlicher und personifizierte Denker in der Ennegramm-Lehre. Typ 5 hasst öffentliche Auftritte, ist ruhig, abwägend und bedächtig. Manchmal besteht Angst vor zu viel Nähe und auch manchmal auch vor Sex. Gefühle werden rational durch Denken geklärt und neutralisiert. Eine 5 liebt es, Wissen zu sammeln. Leitspruch: „Wissen ist Macht!“. Sie liebt es auch, Dinge aus der Ferne zu beobachten, damit sie nicht belästigt wird.

Typ 6

Der misstrauische Skeptiker

Das ewige Thema der 6 ist die Angst. Sie hat ein großes Sicherheitsbedürfnis und zweifelt viel. Um das Vertrauen der 6 zu gewinnen, braucht es viel Geduld. Dieser Typ ist ein loyaler und solidarischer Partner in Freundschaften und Beziehungen. Die 6 geht immer vom „Worst Case“ aus und kann paranoid werden, wenn sie nicht beruhigt wird. Typ 6 ist der perfekte Mitarbeiter, denn mit festen Regeln und innerhalb einen klaren Hierarchie fühlt er sich wohl und gibt dann sein Bestes.

Typ 7

Der Optimist und Tausendsassa

Sie sind die Spaßvögel, Abenteurer und Trendsetter im Enneagramm-System. Der Antrieb der 7 ist die Abwechslung, denn kein Typ langweilt sich schneller als sie. Die 7 muss lernen, sich auf eine Sache zu einer Zeit zu konzentrieren und auch langweilige Phasen ohne Stimulanz auszuhalten. Dann kann sie sehr großen Erfolg haben, denn genau wie Typ 3 und Typ 8 ist die 7 ein Machertyp, der blitzschnell seine Chancen erkennt. Hinter der Stimulanz-Sucht der 7 liegt die tiefe Angst vor Schmerz, der entsteht, wenn man sich selbst überlassen ist und innere Leere fühlt. Die 7 verfügt besitzt häufig viele Talente und einen großen Bekanntenkreis. Erkennungszeichen: häufig ein sehr jugendliches Erscheinungsbild auch im hohen Alter.

Typ 8

Der Boss

Typ 8 ist der Machtmensch. Instinktiv erkennt er in Situationen, wer nach Einfluss strebt und wer nicht. Die 8 handelt auch ihrem Bauch heraus, kennt keine Angst und setzt sich, wenn es drauf ankommt, auch gern körperlich zur Wehr. Besonders Frauen dieses Typs steigen oft beruflich auf, doch im Vergleich zur imagebewussten 3 ist der 8 ihr Image ziemlich gleichgültig, denn sie ist ehrlich und direkt. Die 8 ist davon getrieben, permanent Stärke zu zeigen und kann sich sehr für Schwächere einsetzen. Respekt erwirbt man beim Typ 8 dann, wenn man einer Konfrontation mit ihr nicht aus dem Weg geht.

Typ 9

Der Friedensstifter und Mediator

Typ 9 ist das zarte Lamm unter den Enneagramm-Typen. Sie zeichnen sich durch Friedfertigkeit, ein großes Einfühlungsvermögen und Geduld aus. Dieser Typ kann sehr gut zwischen Menschen ausgleichen, reagiert auf Druck jedoch empfindlich und wirkt sehr häufig energielos. Typ 9 hat sehr häufig Angst eine klare Stellung zu beziehen. Sie würde am liebsten alles vermeiden, was Stress und Ärger bringt. Dieser Mensch strebt nach Harmonie. Genau dieses Bedürfnis ist Fluch und Segen zugleich.

Haben Sie sich in einem Typen wiedergefunden? Wenn Sie sichergehen wollen, hier geht es zum kostenlosen Enneagramm-Test!

Kategorien: