Welcher Honig passt zu dir?

welcher honig passt zu dir
Jede Sorte Honig hat eine andere Wirkung!
Foto: iStock

Honig-Sorten im Vergleich

Honig ist gleich Honig? Auf keinen Fall! Es existieren viele verschiedene Typen von Honig und diese schmecken nicht nur anders, sie haben auch alle eine unterschiedliche Wirkung auf unsere Gesundheit!

Unterschieden wird beim Kauf häufig nur nach Konsistenz – dabei spielen auch Zusammensetzung und Herkunft eine große Rolle. Es gibt nicht den einen Honig, der jedem gut tut – verschiedene Sorten entfalten verschiedene Wirkungen. Welcher Honig zu wem am besten passt ist also typabhängig! Man kann auch je nach Symptomen und Wohlbefinden zwischen unterschiedlichen Sorten wechseln – für eine effektive Wirkung sollte täglich ein Esslöffel Honig verzehrt werden.

Welcher Honig passt zu dir und deinem Körper?

Blütenhonig

Aussehen und Geschmack: Hellgelb, mild

Wirkung: Gut für das Immunsystem, gegen Allergien und allergisches Asthma

Salbeihonig

Aussehen und Geschmack: gelb-grünlich, leicht herb

Wirkung: Stimmungsaufhellend, beruhigend, gegen Atemwegsinfektionen, immunstärkend

Berghonig

Aussehen und Geschmack: Naturell, klar, mild

Wirkung: Abwehrstärkend, gegen Atemprobleme, Halsschmerzen und Husten, desinfizierend

Lindenhonig

Aussehen und Geschmack: Sehr klar, weißlich, extrem süß, fruchtig

Wirkung: Gegen Erkältungen, Grippe, Atemwegsinfektionen, gut gegen Fieber, schweißtreibend, hilft bei Nierensteinen, Achtung: Nicht geeignet für Menschen mit Herzproblemen

Kastanienhonig

Aussehen und Geschmack: Rotbraun, sehr kräftig, herb, flüssig

Wirkung: Antibiotisch, antientzündlich, gegen Verstofpung, Magengeschwüre und Durchblutungsprobleme

Akazienhonig

Aussehen und Geschmack: Hellgelb bis golden, mild, lieblich

Wirkung: Stärkend, gut für die Blutzirkulation, gegen Verstopfung, sehr beruhigend, schlaffördernd, gegen Angst und Nervosität, Achtung: Nicht für Kinder unter 1 Jahr geeignet

Lavendelhonig

Aussehen und Geschmack: Cremig, hell, intensiv

Wirkung: Beeinflusst die Eisen- und Kalziumaufnahme positiv, in der Schwangerschaft und bei Osteoporose empfohlen, verdauungsfördernd, hustenlindernd, reinigt die Lunge

Sonnenblumenhonig

Aussehen und Geschmack: Orange-gelb, kräftig, leicht harzig

Wirkung: Gegen Atemwegsprobleme, verdauungsfördernd, besonders empfohlen für ältere Menschen und Herzpatienten, entzündungshemmend

Die Heilkraft des Honigs

Rosmarinhonig

Aussehen und Geschmack: Gelb, klar, kräftig

Wirkung: Gegen Gefäßprobleme, regt die Blutzirkulation an, gut für Leber, Galle, Verdauung Blutdruck, gegen Gicht und Rheuma

Honig aus Jerusalemsdorn

Aussehen und Geschmack: Kräftig, aromatisch

Wirkung: Gegen Erektionsprobleme, cholesterinsenkend, gegen Atemwegsprobleme

Löwenzahnhonig

Aussehen und Geschmack: Tief gelb, sehr aromatisch

Wirkung: Gegen Leber- und Magenerkrankungen, stoffwechselanregend, blutzuckerregulierend, gegen Erkältungen

Weißdornhonig

Aussehen und Geschmack: Bräunlich, pikant

Wirkung: Gegen Blutdruckprobleme, gut für das Herz, beruhigend, cholesterinsenkend

Bienenbaumhonig

Aussehen und Geschmack: Sehr intensiv, speziell

Wirkung: Gegen Bluthochdruck

Heidehonig

Aussehen und Geschmack: Gelb, mild

Wirkung: Gegen Rheuma, Blasenentzündung, Arthrose, gegen Müdigkeit

Waldhonig

Aussehen und Geschmack: Bräunlich, kräftig, leicht herb

Wirkung: Abwehrstärkend, Hausmittel gegen Erkältungen, gegen Bronchialkrankheiten, antibakteriell, entzündungshemmend

Rapshonig

Aussehen und Geschmack: Cremig, hell, weißlich, mild

Wirkung: Beruhigend, entspannend, stärkend

Goldrutenhonig

Aussehen und Geschmack: Tiefgold, mild, besonders

Wirkung: Gegen Stress, beruhigend, schlaffördernd

Bastardindigohonig

Aussehen und Geschmack: Leicht rötlich, sehr mild

Wirkung: Für den Energieschub, enthält viele Proteine und Mineralien, stimmungserhellend und kräftestärkend

Weiterlesen:

Ist Honig gesund? Der Qualitätscheck!

Schnell abnehmen mit der Honig-Diät

So schön macht Honig

(ww4)

 

Kategorien: