Welches Sternzeichen hat er?

fotolia2624 sternzeichen tasseuma
Passen Schütze und Wassermann zusammen?
Foto: UMA, fotolia

Kolumne

Nicht nur Frauen haben ein Faible für Horoskope. Immer mehr Männer sind leidenschaftliche Hobby-Astrologen! Ob das gut ist, fragt sich Kolumnistin Susanne Schulz.

Männer sind Wesen, die uns einfach immer wieder in Erstaunen versetzen. Zum Beispiel, wenn sie es schaffen, das erste Hemd knitterfrei zu bügeln, Kochkünste entwickeln, die über das Öffnen einer Dose Ravioli hinausgehen, oder im Bad plötzlich ihre eigene Pflegeserie neben unsere Tiegel und Töpfchen stellen.

Der absolute Oberhammer aber ist: Immer mehr Herren entdecken auch ihre esoterische Seite - und entpuppen sich als leidenschaftliche Hobby-Astrologen!

Mal ehrlich, welcher Mann hätte denn vor ein paar Jahren sein Sternzeichen gekannt?

Oder gar die Eigenschaften, die eben diesem Zeichen zugesprochen werden? Und hinter einem "Aszendenten" vermutete die Mehrzahl der Herren "irgendetwas Ansteckendes".

Heute hingegen sind viele regelrechte Astro-Junkies! Erst neulich wieder erkundigte sich ein Bekannter nach meinem Sternzeichen. Und referierte dann lang und breit über meine daraus resultierenden Charaktereigenschaften, Macken oder Stärken.Aszendent sowie der Stand sämtlicher Planeten zum Zeitpunkt meiner Geburt wurden mit in die Analyse einbezogen - selbstverständlich.

Offenbar berücksichtigt jeder 3. Singlemann das Sternzeichen sogar bei der Partnerwahl.

Können Sie sich das vorstellen: Er sitzt zu Hause und überlegt, ob Krebs und Fische in einer Beziehung harmonieren können - oder ob er sich mit der Skorpion-Dame überhaupt treffen soll.

Wenn wir hingegen den Angebeteten astrologisch auf seine Partnertauglichkeit prüfen, sehen wir das Ganze eher mit einem Schmunzeln. Denn haben wir "Mr. Right" gefunden, ist uns sein Sternzeichen am Ende doch völlig schnuppe! Und die Sterne interessieren uns dann nur noch beim Blick in den Abendhimmel - während eines romantischen Spaziergangs zu zweit...