Weltmännertag: Was Männer über sich selbst denken

jesse james q
Platz 2: Fremdgeher Jesse James ist ein "echter Mann" laut Umfrage
Foto: Grayson Alexander/Retna Ltd./Corbis

Umfrage

Vom durchtrainierten Oberkörper bis zur Fähigkeit, einen Reifen zu wechseln, vom Dreitagebart bis zum verantwortungsvollen Job: Es gibt Vieles, was wir Frauen an Männern sexy und männlich finden. Doch wie sieht sich das starke Geschlecht eigentlich selbst? Da heute Weltmännertag ist, sollte das starke Geschlecht einmal selbst sagen, was denn so richtig männlich ist.

Der Fernsehsender DMAX hat via Facebook-Fanseite und OTX-Panel gut 1000 Männer zum Thema Mannsein am Weltmännertag befragt – und dabei viel Interessantes und Überraschendes herausgefunden.

Strähnchen, rasierte Oberkörper, enge Hosen und Sonnenbankbräune – all das finden Männer laut der Weltmännertag-Umfrage unmännlich – und erteilen übertriebener Eitelkeit damit eine klare Absage. Fußball-Beau Christiano Ronaldo und Teenie-Star Bill Kaulitz , die Frauenherzen regelmäßig höher schlagen lassen, fielen deshalb bei den Männern komplett durch. Absolut unmännlich lautete ihr Urteil.

Echte Helden am Weltmännertag sind für das starke Geschlecht dagegen die 33 chilenischen Bergleute, die 69 Tage in einer eingestürzten Mine ausharrten. Sie kürten die Männer am Weltmännertag mit einer klaren Mehrheit von 40 Prozent zu den Männerhelden des Jahres. Auf Platz zwei schaffte es mit 35 Prozent Jesse James , Stuntman und verflossener Ehemann von Schauspielerin Sandra Bullock – sicher ein kleiner Schock für manch eine Frau am Weltmännertag. Hatte Jesse James mit seinen Eskapaden in den vergangenen Monaten doch einige Sympathiepunkte bei den Frauen eingebüßt. Mit Karl Theodor zu Guttenberg ging Platz 3 an einen Politiker am Weltmännertag (18 Prozent).

Aber was macht für das starke Geschlecht das Mannsein denn nun aus? Unabhängigkeit, Eigenständigkeit, die Familie zu versorgen, Verantwortung übernehmen, logisches Denken und keine Cellulite zu haben – waren die Antworten der Teilnehmer der Weltmännertag-Umfrage.

Wenig überraschend für uns Frauen ist die Erkenntnis aus der Weltmännertag-Umfrage, dass er auch als Erwachsener noch gerne das Kind im Mann herauslässt – beim Paintballspielen, Fallschirmspringen , Autofahren oder beim Spielen mit der Carrerabahn. Oder wie es ein Umfrage-Teilnehmer so treffend beschrieb: „Männer werden 7 Jahre alt, danach wachsen sie nur noch.“