Wenn deine Fingernägel SO aussehen, solltest du zum Arzt gehen

verfaerbtenaegel

Foto: Wunderweib.de

Deine Nägel können dir sagen, ob du krank bist

Unsere Fingernägel können uns Hinweise darauf geben, ob wir gesund sind. Welche Krankheiten können wir von unseren Nägeln ablesen?

Wir sollten also auch ruhig mal einen Blick auf unsere Fingernägel werfen, wenn wir uns nicht gut fühlen. Sie können uns wichtige Hinweise darauf liefern, welche Krankheiten wir haben. In einigen Fällen solltest du schnell zum Arzt gehen, damit du gegen die Krankheiten behandelt werden kannst. Aber keine Panik, die meisten Anzeichen sind harmlos und zeigen dir eher, dass du mal eine Pause von Nagellack und Nagellackentferner machen solltest. Denn zu viel Pflege kann eher schaden als nützen.

Gucke dir mal unsere Grafiken an und vergleiche sie mit deinen Nägeln. Vielleicht sagen dir deine Nägel ja mehr als du gedacht hast

1. Verfärbte Nägel

Wenn deine Nägel verfärbt sind, kommen mehrere Ursachen in Frage, wie Vitaminmangel, Infektionen oder Störungen in den Organen. Sind die Nägel gelblich, hast du vielleicht einen Nagelpilz. Braune Nägel können auch Anzeichen einer Schilddrüsenkrankheit sein.

2. Spröde Nägel

Nägel werden spröde, wenn sie älter werden oder wenn du zu viel Nagellack und Nagellackentferner verwendest. In dem letzten Fall solltest du deinen Nägeln eine Pause von den Chemikalien gönnen. Ein weiterer Grund für spröde Nägel kann eine Hautkrankheit sein, die Hautausschlag verursacht: Lichen Planus, auch Knötchenflechte genannt.

3. Verdickte Nägel

Verdickte Nägel können entstehen, wenn du einen Nagelpilz hast. Das ist eine eher harmlose Angelegenheit, die gut behandelt werden kann. Es könnte aber auch Arthritis oder Lungenprobleme dahinter stecken. Wenn die verdickten Nägel nur langsam wachsen, könnte sich vielleicht auch eine langanhaltende Krankheit ankündigen.

4. Löffelförmige Nägel

Die löffelförmigen Nägel zeigen auf der einen Seite nach innen und auf der anderen Seite nach außen. Es entsteht eine schmerzhafte Nagelbettentzündung. Die löffelförmigen Nägel können aber auch auf schwache rote Blutkörperchen und Blutarmut hindeuten.

5. Löcher und Dellen in den Nägeln

Hier kannst du aufatmen – diese Anzeichen sind kein Indiz für eine Krankheit. Löcher und Dellen sind genetisch veranlagt und völlig harmlos.

6. Nägel mit Rillen

Warst du für eine längere Zeit unter extremen Temperaturbedingungen unterwegs, zum Beispiel auf Reisen? Dann könnte das ein Grund für deine Rillen in den Nägeln sein. Weitere Gründe sind Infektionen im Nagelbett, Fingerverletzungen oder Fehlfunktionen bei der Teilung der Zellen.

7. Gebogene Nägel

Rundliche Nägel sind normalerweise kein Grund zur Sorge. Allerdings können sie auch auf Sauerstoffmangel im Blut hinweisen, wenn sie weich werden und sich dazu noch verbiegen. Es könnte auch ein Leber- oder Lungenproblem dahinter stecken.

8. Weiße Linien

Meistens treten die weißen Linien an den Nägeln der Zeige-, Ring-, und Mittelfinger auf. Hast du gerade viel Stress oder ernährst du dich nicht besonders gut? Dann könnte es der Grund dafür sein, dass du weiße Linien auf den Nägeln hast. Sie zeigen einen Proteinmangel auf.

9. Schwarze Streifen auf den Nägeln

Schwarze Streifen auf den Nägeln können gefährlich sein und sollten unbedingt von einem Arzt untersucht werden. Es gibt nämlich eine spezielle Form von Krebs, die einen Teil des Nagels befällt und schwarze Streifen oder Flecken zur Folge hat.

10. Braune oder rote Streifen unter den Nägeln

Meistens handelt es sich dabei um Blutadern, die verletzt wurden. Vielleicht ist dir etwas Schweres auf den Nagel gefallen? Sie können auch auf Schwellungen oder Entzündungen hindeuten.

Kategorien: