Wenn Kinder die neue Liebe sabotieren

kinder sabotieren beziehung h

Foto: iStock

Manche Kinder wehren sich gezielt gegen einen neuen Lebenspartner

Alleinerziehende Mamis haben es schwer. Wenn sie einen neuen Partner finden, kann es sein, dass ihr Kind sehr ablehnend reagiert. Wie Sie damit umgehen können.

Sie waren lange Single und alleinerziehend. Jetzt sehnen Sie sich nach einem neuen Partner an Ihrer Seite und eines Tages taucht der endlich auf: der Mann, mit dem Sie gerne einen Neubeginn in Sachen Liebe wagen wollen. Doch leider ist Ihr Kind so gar nicht begeistert von Ihrem neuen Freund. Als er das erste Mal zu Besuch kommt, schmollt es die ganze Zeit und als er darüber nachdenkt, über Nacht zu bleiben, kräht ihr Sprössling bestimmt: "NEIN, heute Nacht schlafe ICH in Mamas Bett!"

Wenn Kinder Mamas neuen Freund sabotieren, ist das eine furchtbar schwierige Situation. Wie Sie am besten mit den Ängsten ihres Kindes umgehen können und wie Sie bestenfalls sogar verhindern können, dass es zu Abwehrhandlungen kommt, erklärt für uns Autor und Parship-Coach Eric Hegmann .

1 | Woran merke ich, dass meine Kinder meinen neuen Lebenspartner sabotieren?

Der neue Partner macht Kindern Angst, beispielsweise dass wegen ihm der leibliche Vater nicht mehr zu Besuch kommt. Auch Eifersucht spielt eine Rolle, schließlich droht aus Sicht des Kindes nun Verlust Ihrer Zuneigung. Es ist deshalb völlig normal, dass anfangs der neue Lebenspartner nicht mit offenen Armen empfangen wird. Das kann sich beispielsweise zeigen, wenn Anrufe nicht ausgerichtet oder Gespräche immer wieder unterbrochen werden.

2 | Was kann ich tun, um Kinder und neuen Freund zu versöhnen?

Je nach Alter können Sie emotional oder argumentativ dagegen wirken. Auf alle Fälle sollten Sie bei der Vorstellung behutsam vorgehen. Stellen Sie den neuen Partner vielleicht nicht gleich als Lebensgefährten sondern als Freund vor. Suchen Sie für das erste Treffen einen neutralen Ort, damit sich Ihr Kind nicht im Zuhause bedrängt fühlt. Ideal ist ein Ausflug , der so viel Freude bereitet, dass Ihr Kind sich auf eine Wiederholung freut und irgendwann selbst vorschlägt, dass Ihr neuer Partner Sie einmal Zuhause besucht. Wenn es zu Konflikten kommt: Seien Sie ehrlich und sagen Sie, dass Erwachsene eben auch andere Erwachsene benötigen, um glücklich zu sein und verstehen Sie die Ängste Ihres Kindes. Gehen Sie auf Gemeinsamkeiten ein, vielleicht hat Ihr neuer Partner ein Hobby, das auch Ihr Kind schätzt . Gewähren Sie Ihrem Kind Rückzugsmöglichkeiten. Bestätigen Sie Ihr Kind in Anwesenheit des Partners. Das Ziel sollte sein, dass Ihr Kind Ihren neuen Partner als Bereicherung erlebt und nicht als Bedrohung.

3 | Sollte ich den Kindern zuliebe auf eine neue Liebe verzichten?

Natürlich nicht. Doch die Phase, bis Ihr neuer Partner von Ihren Kindern als Teil Ihrer Gemeinschaft empfunden wird, kann dauern. Sie benötigen Geduld und sollten besser auch mit der Vorstellung warten, bis Sie sicher sind, dass die Beziehung Bestand haben kann. Mit unsicheren Beziehungsstrukturen kommen Kinder nicht klar.

Jedes Kind reagiert unterschiedlich. Das ist von vielen Faktoren abhängig, auch wie die Trennung erlebt wurde. Der einzige Tipp, der für alle Kinder gültig sein kann ist vermutlich, dass Sie langsam vorgehen sollten und Verständnis für die Ängste Ihres Kindes aufbringen müssen – selbst wenn dessen Reaktionen Sie verletzen oder verärgern. Mit Kritik werden Sie nicht weiter kommen, da das die Ängste vor Verlust Ihrer Zuneigung nur bestätigt. Ihr neuer Partner muss bei Ihrem Kind erfreuliche Gefühle auslösen.

Liebe: 15 Zeichen dafür, dass er der Richtige ist

***

Buch-Tipp:

Wie unglaublich schwer es sein kann, einen neuen Lebenspartner kennenzulernen, thematisiert der französische Autor Guillaume Musso in seinem neuen Roman "Vielleicht morgen" . Allerdings wird diese Liebesgeschichte zusätzlich durch eine irre Zeitschleife erschwert. Die Story: Die junge Sommelière Emma Lovenstein lebt in New York und hat ihre letzte Trennung noch immer nicht verwunden. Matthew kümmert sich in Boston allein um seine Tochter, seit seine Frau bei einem Autounfall ums Leben kam. Beiden hat das Schicksal übel mitgespielt. Doch dann macht Matthew auf einem Flohmarkt eine Entdeckung, die die Leben der beiden verbindet – und grundlegend verändert: einen gebrauchten Laptop mit der Signatur »Emma L.« ... Es beginnt eine atemlos-spannende Liebesgeschichte, die den Leser vollkommen fesselt und fassungslos macht.

Kategorien: