Werden WhatsApp und Facebook "zusammengelegt"?

whatsapp facebook fusion

Foto: iStock

WhatsApp bietet ein "verbessertes Facebook-Erlebnis" an. Was heißt das?

2014 hat Facebook WhatsApp gekauft. Seit dem gab es eigentlich keine großen Veränderungen für den Nutzer. Doch das könnte sich vielleicht schon bald ändern.

Einige Nutzer testen bereits die neue Beta-Version von WhatsApp für Android-Handys. Beta-Version heißt, dass WhatsApp eine neue Version von sich entwickelt und erste Nutzer, die nicht für WhatsApp arbeiten, diese testen dürfen, um das Unternehmen dann auf Fehler und Änderungswünsche aufmerksam zu machen. Das ist in der Softwareentwicklung ein häufiges Vorgehen.

Die Tester dieser Beta-Version sind jetzt auf eine Änderung gestoßen: In den Privatsphäre-Einstellungen von WhatsApp gibt es plötzlich eine Funktion zum Zusammenführen von Account-Daten mit Facebook. Worum es dabei genau geht, steht nicht dabei. Es steht da nur etwas von einem "verbesserten Facebook-Erlebnis".

Der Technik-Blogger Cashy veröffentlichte Screenshots davon. Doch was kann das bedeuten?

WhatsApp hat gerade erst bekannt gegeben, dass es jetzt kostenlos werden würde. Wertet es dafür unsere WhatsApp-Daten aus, um uns personalisierte Werbung auf Facebook zu zeigen? Oder können wir nun bald auf Facebook mit unseren WhatsApp-Kontakten chatten, als eine Art WhatsApp-Web-Ersatz?

Wir sind gespannt, was das für Änderungen sein werden. Und verweisen bei der Gelegenheit nochmal ganz unverbindlich auf die WhatsApp-Alternativen...

ww5

Kategorien: