Selbst iPhones betroffenWhatsApp stellt Dienst für mehrere Smartphones ein

Inhalt
  1. Auf welchen Handys funktioniert WhatsApp nicht mehr?
  2. Auch iPhones sind betroffen
  3. Was kann ich tun?

WhatsApp ist das große Kommunikationsmedium unserer Zeit. Das könnte sich ändern: Seit Ende 2016 wird der Dienst nicht mehr auf allen Handys laufen.

Gegen WhatsApp erscheinen E-Mails und SMS quasi als Kommunikationsmedien aus dem Mittelalter. Trotz immer wieder aufkeimenden Diskussionen um Sicherheitslücken und Datenklau gibt es kaum jemanden, der kurze Nachrichten, Bilder oder Videos nicht über diesen Dienst verschickt. Wie chip.de berichtet, könnte der Siegeszug des Messengers Ende des Jahres zumindest kurz aufgehalten werden. Dann stellt WhatsApp den Support für ein paar Betriebssysteme ein.

 

Auf welchen Handys funktioniert WhatsApp nicht mehr?

Auf der roten Liste sind alle mobilen BlackBerry- sowie die Nokia-Plattformen Nokia Symbian S60 und Nokia S40. Ebenfalls betroffen sind bereits ab 2017 ältere Android- und Windows-Systeme, so Android 2.1, 2.2 und älter. Wer ein Windows-Phone mit Version 7.1 oder älter besitzt, ist ebenfalls gelackmeiert. 

++ UPDATE ++

  • Ab dem 1. Juli 2017 ist WhatsApp nicht mehr mit dem Betriebssystem Symbian S60 kombinierbar..
  • Ab dem 31. Dezember 2017 ist auch bei BlackBerry OS und BlackBerry 10 (bei diesem Betriebssytem) Schluss.
  • Windows Phone 8.0 und ältere Betriebssysteme werden ebenfalls ab dem 31. Dezember 2017 kein WhatsApp mehr abspielen können.
  • Ab dem 31. Dezember 2018 ist mit dem Nokia S40 Schluß mit WhatsApp.
  • Ab dem 1. Februar 2020 werden auch die Android-Versionen 2.3.7 bis 2.3.3 nicht mehr WhatsApp-fähig sein.
 

Auch iPhones sind betroffen

Keine Entwarnung für Apple-Nutzer: Zumindest auf iPhones mit 3GS, iOS 6 oder älter wird WhatsApp ab Ende des Jahres nicht mehr laufen. 

 

Was kann ich tun?

Bei einigen Geräten bietet sich ein System-Update an. Die Computerexperten von chip.de raten Android-Usern dazu, sich eine Custom-ROM wie CyanogenMOD zu besorgen. So könne das Update sogar eigenhändig durchgeführt werden.

Kategorien: