WhatsApp: Tipps und Tricks zum Chatten

whatsapp beste tipps b
Mit WhatsApp chatten - mit diesen Tipps und Tricks ein Kinderspiel.
Foto: bramgino - Fotolia.com

So funktioniert der Nachrichtendienst

SMS war gestern. Wer etwas auf sich hält und sparen will, der nutzt Chat-Dienste wie WhatsApp. Und diese App kann was: Es lassen sich nicht nur Texte, Bilder und Videos verschicken. Auch Sprachaufnahmen, Kontakte und Standorte können (fast) kostenlos ausgetauscht werden. Da kann selbst der Facebook Messenger nicht mithalten.

WhatsApp ist im ersten Jahr kostenlos. Danach kostet die Nutzung pro Jahr schlappe 89 Cent. Das lohnt sich! Eine Internetverbindung muss man allerdings haben, da alles über das Internet läuft. Das macht WhatsApp so günstig.

Und damit das Chatten mit WhatsApp auch richtig gut klappt, hier die besten Tipps & Tricks...

1. Profil und Profilbild anlegen

Bei WhatsApp werden die Kontakte aus dem eigenen Telefonbuch übernommen. Da man dadurch vielleicht auch mit Kollegen verknüpft wird, empfiehlt es sich, kein zu wildes Profilbild zu nutzen. Wer allerdings nur mit engen Freunden verbunden ist, kann seiner Kreativität natürlich freien Lauf lassen...

2. Kontakte auf den Startbildschirm

WhatsApp kann die wichtigsten Kontakte beim Android auf dem Startbildschirm speichern. Das lohnt sich für Viel-Chatter. Schneller kann ein Gespräch gar nicht starten.

3. Gruppen gründen

Will man sich mit mehreren Menschen unterhalten oder etwas planen, so lohnt sich das Anlegen einer Gruppe. Das geht ganz einfach über das Menü beim Android-Handy oder oben beim iPhone über "Neue Gruppe".

4. Häkchen prüfen

Wer mit WhatsApp chattet, dem werden die Häkchen hinter einer Nachricht auffallen. Diese zeigen an, ob eine Nachricht angekommen ist: ein Häkchen und die Nachricht ist bei WhatsApp angekommen, zwei Häkchen und der Empfänger hat die Nachricht erhalten. In Gruppenunterhaltungen gibt es allerdings nur ein Häkchen.

5. Chats weiterleiten

Beim iPhone über Bearbeiten oder ein längerer Druck auf eine Chat-Nachricht und selbige kann an andere weitergeleitet werden. Beim Android klappt das über den Pfeil oben rechts, der erscheint, wenn man etwas länger auf eine Nachricht drückt. Empfänger auswählen und ab geht die Post!

6. Stummschalten

Wem das ständige Gequatsche in einer Gruppe auf die Nerven geht, kann sich kurzfristig auch einfach mal ausklinken. Über "Info" und "Stummschalten" beim iPhone oder über das Menü und "Lautlos" beim Android hat man so erst einmal seine Ruhe. Man kann dabei festlegen, wie ob die Gruppe 8 Stunden, 1 Tag oder 1 Woche stummgeschaltet werden soll. Notfalls kann man die Gruppe natürlich auch wieder verlassen.

7. Emoticons nutzen

Smileys sind witzig und viele Chatter kommen gar nicht ohne sie aus. Beim Android findet man die Emoticons ganz einfach links neben dem Textfeld. Auf das Smiley-Feld klicken und es erscheint eine Liste aller Symbole. Beim iPhone müssen Emoticons zunächst aktiviert sein. Dies tut man unter den allgemeinen Einstellungen und "Tastatur", "Tastatur hinzufügen". Emojis können hier freigeschaltet und nun in WhatsApp nach klicken auf die Weltkugel genutzt werden.

8. Standort mitteilen

Keine Lust auf große Erklärungen, wo man sich trifft? Lokalisierung auf dem Handy erlauben bzw. GPS anstellen und beim iPhone links neben dem Textfeld auf den Pfeil klicken. Beim Android klappt das über die Büroklammer. Standort senden und dem Treffen steht nichts mehr im Wege.

9. Chatter blockieren

Gibt es Streit mit einem anderen Chatter? Dann kann man diesen einfach in den Chat-Einstellungen "Blockieren". Natürlich kann man Kontakte auch wieder "entblocken".

10. Zeitstempel entfernen

Die Grundeinstellung in WhatsApp erlaubt es anderen, zu sehen, wann man die App zuletzt genutzt hat. Muss das jeder wissen? Nein! Beim iPhone kann man dies unkompliziert über die Chat-Einstellungen und "Erweitert" einstellen. Beim Android benötigt man dafür extra eine App, z.B. "Block WhatsApp Last Seen" für 79 Cent).

11. Hintergrund personalisieren

Bei WhatsApp kann man sich den Chat-Hintergrund selbst aussuchen und zwar ebenfalls in den Chat-Einstellungen. Entweder man nimmt ein fertiges Bild oder nimmt ein eigenes.

12. Fotos automatisch synchronisieren

Wer häufig Fotos über WhatsApp geschickt bekommt und diese bei sich auf dem Handy in der Fotogalerie haben möchte, der kann in den Chat-Einstellungen festlegen, dass alle Fotos automatisch dorthin übertragen werden. Manche Smartphones machen das auch automatisch.

13. Benachrichtungsart festlegen

Nerven die ständigen Töne beim Eintreffen einer Nachricht? In den Chat-Einstellungen kann ebenfalls festgelegt werden, ob man lieber mit Ton oder Vibration über neue Nachrichten informiert werden will. Das kann man natürlich wechseln, z.B. für wichtige Treffen.

14. Schneller chatten

Dauert das Chatten zu lange, so kann man seine Tippgeschwindigkeit deutlich mit kleinen Tipps erhöhen. So kann man die Enter-Taste über die Chat-Einstellungen zur Sende-Taste machen. Wer's noch schneller will, kann mit zusätzlichen Apps wie SwiftKey (3,99 Euro) statt tippen einfach wischen. Die App erkennt und lernt Wörter automatisch. Bei manchen Smartphones ist SwiftKey schon vorinstalliert. Schneller geht's nimmer...

Bei unterschiedlichen Smartphones und Versionen der App sind die Funktionen ähnlich.

Kategorien: