Whitney Houston: War sie lesbisch?

whitney houston war sie lesbisch

Lesbengerüchte um Whitney Houston

Whitney Houston

Nach dem Tod von Souldiva Whitney Houston brodelt die Gerüchteküche. Nun wird spekuliert, dass die Sängerin, die vergangenes Wochenende im Alter von 48 Jahren verstarb, ein lang gehütetes Geheimnis hatte. Angeblich soll sie bereits seit 30 Jahren lesbisch gewesen sein. Aufgrund dieses Geheimnisses soll sie sich in Alkohol und Medikamente geflüchtet haben. Der Schwulen-Aktivist und Bürgerrechtler Peter Tatchell ist sich sicher, dass die Beziehung und Hochzeit mit Whitney Houston s Ex-Ehemann nur ein Vorwand war, um die Beziehung zu ihrer Ex-Assistentin zu vertuschen.Hatte Whitney Houston eine Affäre mit ihrer Assistentin?Gegenüber dem „Daily Star“ sagte Tatchell: Es ist wichtig die Wahrheit über ihr Leben zu sagen. Sie war am glücklichsten in den 80er Jahren, mit ihrer Partnerin. Sie waren so glücklich zusammen, vielleicht wollte sie es nicht wahrhaben und das führte zum Drogen- und Medikamentenmissbrauch. In der Ehe mit Bobby Brown wurde sie unter Druck gesetzt, ihr Leben begann bergab zu gehen.“ Die Sängerin soll angeblich sogar eine Journalistin bezahlt haben, damit die Affäre mit ihrer damaligen Assistentin Robyn Crawford nicht ans Licht kommt. Aha, uns scheint es, als brauche der liebe Herr Tatchell ein bisschen Aufmerksamkeit! Ob an den Gerüchten tatsächlich was dran ist, hätte Whitney Houston nur selbst aufklären können – deswegen werden wir die Wahrheit vermutlich nicht erfahren. Könnt ihr euch vorstellen, dass an diesen ziemlich abstrusen Gerüchten was dran ist?TS

Kategorien: