Wie aus der Bude, nur besser: Currywurst Sauce

currywurst
Das Besondere an der Currywurst Sauce: ein Schuss Orangensaft.
Foto: RFF

Currywurst

Currywurst ist Kult - in Hamburg, Berlin und im Ruhrgebiet, auf Weihnachtsmärkten und Sportveranstaltungen. Selbst in den VIP-Bereichen vieler Stadion und auf der Berlin Fashion Week wird sie als delikater Snack gereicht.

Currywurst ist nicht gleich Currywurst. Entscheidend für den Erfolg ist die Currywurst Sauce. Aber wie muss sie sein, die perfekte Currywurst Sauce? Jede Bude hat sein eigenes Geheimrezept. Was allen gleich ist? Ihre dezente Schärfe kombiniert mit einer fruchtigen Süße und einer feinen Würze.

Brühwurst oder Bratwurst?

Die Berliner Currywurst besteht aus einer Brühwurst mit oder ohne Darm. Im Ruhrgebiet wird die Currywurst Sauce mit einer Bratwurst serviert. Egal wofür Sie sich entscheiden. Die Currywurst läuft erst mit der richtigen Currywurst Sauce zur Höchstform auf. Und dann finden selbst feine Gourmets Gefallen daran.

Unser Tipp: Verfeinern Sie Ihre Currywurst Sauce mit einem Schuss Orangensaft. Und servieren Sie sie mit einer Portion Süßkartoffel Pommes. Ein unschlagbares Duo!

Rezept Currywurst Sauce

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel, 3 EL Öl, 1 TL kräftiges Currypulver, 1/2 TL brauner Zucker, 1 TL Tomatenmark, 100 ml Orangensaft, 1 Dose (425 ml) stückige Tomaten, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel schälen und fein würfeln. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig andünsten. Currypulver, Zucker und Tomatenmark einrühren und leicht anrösten. Mit Orangensaft und Tomaten ablöschen. Soße mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt 20–30 Minuten köcheln lassen.

Kategorien: