Wie deine innere Uhr dir zu großartigem Sex verhilft

biorhythmus artikel
Unser Biorhythmus kann unsere Lebensqualität erheblich verbessern.
Foto: iStock

Zu dieser Uhrzeit sind die Chancen auf guten Sex am besten

Unser Biorhythmus ist unsere innere Uhr und entscheidend für unser körperliches und emotionales Wohlbefinden und unser Leistungsniveau. Beeinflusst werden wir dabei von Faktoren, wie zum Beispiel Blutdruck, Hormonen und Körpertemperatur.

Kein Wunder, dass es bestimmte Uhrzeiten gibt, an denen unsere Aktivitäten am effektivsten sind.

Sex

Wer sich gegen 15.00 Uhr auf das Liebesspiel einlässt, hat gute Chancen auf besseren Sex. Um diese Zeit steigt der Östrogenspiegel der Männer und lässt sie gefühlvoller werden, bei Frauen steigt der Cortisolpiegel und sie sind energiegeladener. Ab dem 30. Lebensjahr sollte der Sex auf 8.00 Uhr verschoben werden, da die Hormone hier am stärksten sind. Mit 40 ist der Sex in den Abendstunden, nämlich gegen 22.20 Uhr, empfehlenswert. Durch den Sex wird nämlich das Hormon Oxytocin freigesetzt und sorgt somit für Entspannung, sodass man danach glücklich einschlafen kann.

Kaffee

Wer seinem Körper nicht schaden möchte, trinkt seinen Kaffee erst ab 9.30 Uhr. Nicht der Kaffee macht uns vorher nämlich wach, sondern unser Cortisol im Körper, das zu dieser Zeit auf Hochtouren fährt. Die Zeit von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr eignet sich optimal für einen Kaffee, da der Cortisolspiegel hier wieder sinkt.

Ausstrahlung

Morgenstund hat Gold im Mund, denn zu den frühen Zeiten, zeigt sich nicht nur unsere Kommunikationsfähigkeit von ihrer besten Seite, sondern auch unsere Ausstrahlung, nämlich um 10.00 Uhr. Wir sind einfach viel fitter, motivierter und kreativer.

Power-Nap

Schlafen wird in unserer Gesellschaft ja bekanntlich überbewertet. So können wir den Tag über schnell schlapp und unkonzentriert werden, besonders zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr droht ein Mittagstief. Ein Power-Nap verschafft Hilfe und kann unsere Leistung und Energie da wieder auf Trab bringen.

Sport

Gegen eine Trainingseinheit am Morgen spricht zwar nichts, weniger effektiv als am Abend ist sie aber allemal. Zwischen 16.00 Uhr und 19.00 Uhr ist der Körper besonders leistungsfähig und leistet beim Sport dementsprechend mehr. Am besten sind hier Krafttraining oder anspruchsvolle Sportarten wie z.B. Kampfsport.

Weiterlesen:

Was zu viel Kaffee mit deinen Brüsten macht

Patric Heizmann: Abnehmen im Bio-Rhythmus

Powernapping: Mittagsschlaf macht schlau, schön und glücklich

Kategorien: