Wie du zu einer verlorenen Liebe spirituell Kontakt aufnehmen kannst

wie du zu einer verlorenen liebe spirituell kontakt aufnehmen kannst h
Die Liebe ist vorbei - und doch gibt es noch einige Worte zu sagen.
Foto: iStock

Es gibt Menschen in unserem Leben, die wir einmal sehr geliebt haben. Trotzdem haben wir sie verloren.

Bei mir war es ein Mann, der etwas älter war als ich. Ganz am Anfang, da traute ich mich gar nicht, daran zu glauben, dass er mich lieben könnte. Doch wir erlebten zusammen eine wunderschöne Zeit. Leider waren die äußeren Umstände gegen unsere Beziehung - darum musste ich sie eines Tages beenden.

Dieses Ende bedeutete allerdings nicht, dass mir dieser Mensch auf einmal nicht mehr wichtig gewesen wäre. Ich hatte nur den Glauben daran verloren, dass wir jemals eine glückliche Zukunft haben würden. Und genau darum verfolgen mich die Gedanken an diesen Mann immer noch - immer wieder geistern die Fragen durch meinen Kopf: Wie geht es ihm wohl? Vermisst er mich? Leidet er sehr darunter, dass ich ihn verlassen habe? Und hätte ich länger an ihn glauben müssen? Vielleicht hätten wir ja doch eine Chance auf Glück gehabt, wenn ich etwas geduldiger gewesen wäre.

Leider gibt es keine Möglichkeit mehr, diese Fragen ihm zu stellen. Der Kontakt zwischen uns ist tot und darf niemals wieder belebt werden.

 

Kontakt auf der geistigen Ebene

 

Darum war ich unendlich froh, als mir eine Bekannte von dieser Methode erzählte, mit der ein Mensch auf einer geistigen Ebene den Kontakt zu einer anderen Seele aufnehmen können soll. Das klingt im ersten Moment etwas komisch, aber es macht durchaus Sinn und mir hat diese Begegnung sehr viel gegeben.

Die Methode geht davon aus, dass zwischen den Menschen, die uns besonders wichtig sind, und uns ein magnetisches Band entsteht. Es ist nicht sichtbar, aber spürbar. Egal wo ihr seid, egal was ihr tut, es zieht euch immer wieder zueinander hin. Manche Menschen nennen dieses Band Seelenverwandtschaft.

Wenn dieses Band zwischen euch entstanden ist, wird es niemals einen Zweifel geben. Ihr beide werdet diese energetische Verbindung immer spüren. Wenn eure offizielle Beziehung endet, kann dieses Band nur durch friedliche Gespräche gelöst werden.

 

Trauer und Tränen halten euch zusammen

 

Wenn eure Verbindung jedoch mit vielen Tränen endet, wenn Zweifel und Trauer bleiben - wenn du diesem Menschen noch so viel zu sagen hättest, aber nicht mehr kannst, weil einer von euch den Kontakt abgebrochen hat – dann wird dich dieses Band immer wieder zu ihm zurückziehen.

Wir Menschen sind alle in höheren Sphären miteinander verbunden. Stell es dir vor wie einen Ozean, der aus vielen tausend Tropfen besteht. All unsere Gedanken und Gefühle verbinden sich auf einer Meta-Ebene irgendwo im Universum zu einem großen Ganzen. Und genau dort kannst du deinen geliebten Menschen wiedertreffen – auch wenn ihr im realen Leben nicht mehr miteinander sprechen könnt.

Dieser Verbindung aller Seelen ist es auch zu verdanken, wenn du zum Beispiel an eine bestimmte Person denkst und genau in dem Moment bekommst du plötzlich eine Nachricht von ihr!

Wie genau kannst du jetzt Kontakt zu deinem Seelenmenschen aufnehmen?

Zum Glück ist die Methode nicht so schwer, sie erfordert nur viel Konzentration. Wir gehen davon aus, dass Kommunikation immer in den Gedanken beginnt. Gesprochenen Worte oder geschriebene Nachrichten sind nur der letzte Schritt der Kommunikation. Doch im Wesen beginnt alles in unserem Gehirn. Und genau auf dieses müssen wir uns konzentrieren, um auf die Meta-Ebene unseres Seins zu finden.

1. Setze dich an einen ruhigen Ort und mache es dir gemütlich. Starte mit zehn tiefen Atemzügen, um deine Konzentration zu finden.

2. Denk an die Person, zu der du Kontakt aufnehmen möchtest. Stell dir all ihre äußeren und inneren Eigenschaften ganz genau vor.

3. Jetzt kommt der wichtigste und schwierigste Teil: Du musst das höhere Wesen dieses Menschen, seine Seele, um Erlaubnis bitten, Kontakt zu ihm aufzunehmen. Stelle es dir vor, als würdest du im echten Leben fragen: „Möchtest du mit mir sprechen?“

4. Warte jetzt darauf, was genau du in dir fühlst. Wenn du dich unwohl fühlst oder eine Art Wiederstand spürst, dann hat das Wesen dieses Menschen das Gespräch abgelehnt. Wenn das passiert, ist das Band zwischen euch vielleicht von ihm zerschnitten worden. Manchmal hilft es aber auch, es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen.

5. Wenn du hingegen das Gefühl hast, dass dein Inneres sich weit öffnet, dann ist der Mensch bereit, sich deine Seelen-Botschaft anzuhören.

6. Jetzt darfst du diesem Menschen all das sagen, was du gerne noch sagen wolltest. Du kannst ihn deine Liebe und deine Sorge spüren lassen, vielleicht auch deine Bitte um Verzeihung.

7. Wann euer Gespräch endet, liegt ganz an euch. Wenn du das Gefühl hast, dass du alles gesagt hast, was wichtig war, dann kannst du dir zum Beispiel vorstellen, wie du diese Person zum Abschied umarmst.

Lass dir danach etwas Zeit, um in die echte Welt zurückzukehren. Erlaube dir, zu spüren, was diese Verbindung mit dir gemacht hat. Fühlst du jetzt inneren Frieden, wo vorher noch quälende Ungewissheit war?

 

ww1

Weiterlesen:

Karmische Liebe - ist der Partner vorbestimmt?

Kategorien: