Wie erziehe ich meine Katze?

katzenknaeuel sxc unbegrenzt
Gibt es noch verspieltere Tiere als Katzen?
Foto: Stock.XCHNG

Fünf Fragen an Kerstin Röhrs, Tierärztin und Verhaltens−Therapeutin.

1. Meine Katze kratzt gern am Sofa − kann ich ihr das abgewöhnen?

Kratzen gehört zum Markierverhalten. Ist ein Sofa Opfer, heißt das: Hier fühle ich mich wohl. Kaufen Sie Ihr einen Kratzbaum. Nimmt sie ihn nicht an, legen Sie ein Kratzbrett auf die Kratzstelle am Sofa. Dieses Brett rücken Sie dann alle fünf Tage ein Stück in Richtung Kratzbaum. So gewöhnt sie sich an ihn.

2. Und wenn die Katze am Vorhang zieht?

Dann will sie aufs Fensterbrett und rausgucken. Lösung: Vorhänge aufziehen oder seitlich einen Hocker aufstellen, sodass sie vom Hocker aufs Fensterbrett springen kann.

3. Beim Essen will sie immer auf den Tisch springen. Wie treibe ich ihr das aus?

Belohnen Sie die Katze mit Leckerlis, wenn sie nicht springt. So lernt sie: Es lohnt sich, unten zu bleiben. Allerdings sind Katzen nicht gern "unten". Bieten Sie ihr eine Alternative. Sie können einen Hocker neben sich stellen.

4. Statt mit meinem Schal soll die Katze mit der Plüschmaus spielen. Wie lernt sie, das zu unterscheiden?

Da gibt es nur einen Weg: Den Schal immer im Schrank aufbewahren, während die Spielmaus im Flur liegen darf.

5. Meine Katze war früher immer draußen. Kann ich sie als Wohnungskatze halten?

Nur wenn man ihr viel Action bietet und die Wohnung in einen Abenteuerspielplatz umgestaltet: Kratzbaum aufstellen, Spielzeug anbieten, Leckerlis auch mal verstecken.

Kategorien: