Wie Frauen unter dem Hallux Valgus leiden

hallux artikel
Ein Hallux-Zeh sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch schmerzhaft sein
Foto: Istock

Ein Hallux-Zeh kommt von zu hohen, engen oder spitzen Schuhen? Stimmt das eigentlich? Und was machst du, wenn du ihn hast?

Mit Argwohn betrachte ich in jeden Sommer immer intensiver meine großen Zehen. Bildet sich da eine Wölbung am Gelenk? Wird sie vielleicht schon schlimmer? Sollte ich mal zum Arzt gehen? Ich hab wahnsinnige Angst vorm Hallux valgus. Denn schon meine Oma musste den fiesen Knochenvorsprung entfernen lassen. Aber was ist der Hallux Valgus eigentlich und woher kommt er?

Das ist der Hallux Valgus

Bei einem Hallux-Zeh ist der Mittelfußknochen gestört. Diese Störung entsteht durch einen Fehler im Bewegungsablauf. Die Sehnen zu den Zehen verlaufen nicht mehr zentral über das Gelenk, sondern sie ziehen das Gelenk in eine schiefe Position. Das Gelenk verschiebt. Es entstehen häufig schmerzhafte Schleimbeutelentzündungen. Dadurch entsteht auch die Beule am Gelenk.

Kommt ein Hallux Valgus von zu engen Schuhen?

Ja, denn Schuhe verformen den Fuß im Laufe des Lebens. Diese Fehlstellung betrifft zunächst die großen Zehen, es kommt zu einem Hallux valgus. Nach und nach sind auch weitere Zehengelenke betroffen.

Tatsächlich leiden Frauen auch früher, häufiger und schwerer an einem Hallux valgus. Denn dieser wird durch weibliche Schuhe noch begünstigt. Durch Absätze sammelt sich der Druck auf den Fuß im vorderen Bereich der Zehengelenke. Sie werden dadurch in die Schuhspitze gedrängt und somit in die klassische Dreickecks-Form des Hallux Valgus gedrückt. Zu kleine Schuhe können die Zehen ebenfalls stark verformen.

Hallux Valgus: nur ein Problem im Alter?

Leider nicht. 2005 hat das deutsche Ärzteblatt eine Studie veröffentlicht, in der belegt wurde, dass viele Mädchen bereits mit 14 Jahren schon unter einer Fehlstellung des großen Zehs leiden. Diese kann - so früh entstanden - schon jung zum Problem werden.

Was kann ich gegen den Hallux Valgus tun?

Prävention hilft nur im Anfangsstadium. Das heißt, wenn Kinder von Anfang an Schuhe tragen, die den Zehen genug Freiraum lassen, hilft das einen Hallux valgus vorzubeugen. Zehensandalen sind besonders gut, damit ein Hallux valgus gar nicht erst entsteht. Barfußlaufen und Fußgymnastik können die gesunde Stellung der Zehen ebenfalls unterstützen.

Letzter Ausweg OP

Wenn der Hallux Valgus bereits für starke Schmerzen und Unbeweglichkeit sorgt, dann hilft nur noch eine OP. Dabei wird das Zehgelenk wieder in die richtige Position gerückt. Schrauben und Drähte helfen, es in der richtigen Position zu halten.

Damit dir keine OP droht, haben wir hier die schönsten UND bequemen Schuhe für dich.

Kategorien: