Wie gesund ist Ihr Gehirn?

wie gesund ist ihr gehirn
Wie gesund ist Ihr Gehirn?
Foto: iStockphoto.com

Der große Alzheimer-Test

Der Gedanke an Alzheimer ist für viele beängstigend. Dabei können wir einiges tun, um der Krankheit vorzubeugen. Wie hoch ist bereits jetzt Ihr persönliches Risiko und was können Sie verbessern? Das verrät dieser Alzheimer-Test!

Beim Gedanken ans Altern graut vielen vor einem: Alzheimer. In Deutschland sind laut Schätzungen der Alzheimer Forschung mehr als eine Million Menschen von der Gehirnkrankheit betroffen, vor allem ältere Menschen über 60. Doch selbst wer jung und fit ist, sollte sich fragen: Ist mein Gehirn genauso gesund? Dabei tragen nicht nur Sudoku und Kreuzworträtsel, sondern auch die richtige Ernährung und ausreichend Bewegung zu unserer geistigen Fitness bei.

Zur Eigendiagnose haben die Experten von „Public Health England“ einen Alzheimer-Test entwickelt. Notieren Sie sich, wie viele der folgenden 25 Fragen Sie mit „Ja“ beantworten können. Am Ende des Artikels erfahren Sie, wie es um Ihr ganz persönliches Alzheimer-Risiko steht.

Der Alzheimer-Test: 25 Fragen

1. Ich bekomme mindestens sieben Stunden Schlaf pro Nacht.

2. Ich esse pro Tag mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse mit einem hohen Anteil an Antioxidantien (zum Beispiel Himbeeren, Erdbeeren, Orangen, Kirschen, Kohl, Spinat oder Brokkoli).

3. Ich esse jeden Tag mindestens eine Portion Blaubeeren, Himbeeren oder Brombeeren.

4. Ich esse mindestens drei Mal die Woche gebratenen oder gegrillten Fisch, der reich an Omega-3-Fettsäuren ist (zum Beispiel Lachs, Hering, Makrele oder Thunfisch).

5. Ich nehme mindestens fünf Mal die Woche Fischölzusätze mit viel Omega-3-Fettsäuren oder Ergänzungsmittel aus Leinsamen zu mir.

6. Ich nehme Nahrungsergänzungsmittel mit Folsäure zu mir und täglich Multivitamintabletten.

7. Ich nehme jeden Tag eine geringe Dosis Aspirin zu mir.

8. Ich trinke mindestens fünf Mal die Woche Rotwein oder Traubensaft.

9. Ich mache fast täglich mindestens 30 Minuten Sport. Insgesamt absolviere ich mindestens drei Stunden die Woche ein anstrengendes Training.

10. Ich lese Bücher, die mich geistig fördern, mache Kreuzworträtsel und Sudoku oder nehme mindestens fünf Mal die Woche an Aktivitäten teil, die das aktive Lernen, Erinnern, Berechnen, Analysieren und Problemlösen fördern.

11. Ich habe Verwandte, die 80 Jahre und älter wurden, ohne ihr Gedächtnis zu verlieren.

12. Mein Cholesterinlevel liegt bei unter 5,2 mmol/l …

13. … und mein LDL-Level (Low-Density-Lipoprotein-Cholesterin) liegt bei unter 3,3 mmol/l. (Die beiden Werte können Sie entweder mit einem Schnelltest aus der Apotheke ermitteln oder bei Ihrem Hausarzt.)

14. Ich bin nicht fettleibig. (Nehmen Sie Ihre Körpergröße in Metern zum Quadrat und multiplizieren Sie diesen Wert mit 24. Liegt Ihr Gewicht mehr als neun Kilo über diesem Wert, gelten Sie als fettleibig.)

15. Ich achte auf eine mediterrane Ernährung mit viel Obst und Gemüse, Vollkornprodukten, Bohnen, Nüssen und Samen. Ich verwende bevorzugt Olivenöl statt anderer Fette und esse wenig rotes Fleisch.

16. Statt Butter und Margarine verwende ich Olivenöl und Aufstriche ohne Transfette. (Transfette sind eine spezielle Art ungesättigter Fettsäuren.)

17. Ich habe noch nie Zigaretten geraucht.

18. Ich habe normalen Blutdruck.

19. Ich habe kein Diabetes.

20. Ich leide nicht an einem Metabolischen Syndrom oder Insulinresistenzsyndrom wie einem erhöhten Triglyceridespiegel, Zentraler Fettleibigkeit oder Bluthochdruck.

21. Ich habe keine Schlafstörungen wie Schnarchen, obstruktive Schlafapnoe oder behandlungsbedürftige Schlaflosigkeit.

22. Ich leide nicht an täglichem, unkontrollierbarem Stress.

23. Ich habe Menschen um mich, die mich unterstützen, und genieße viele Aktivitäten mit Freunden, Kollegen und Familienmitgliedern.

24. Ich habe kein Problem mit meinem Kurz- und Langzeitgedächtnis.

25. Ich bin bereit, alles zu tun, um Alzheimer vorzubeugen.

Alzheimer-Test: Die Auflösung

Wie viele Fragen konnten Sie mit „Ja“ beantworten?

0-11: Sie haben ein hohes Alzheimer-Risiko. Ihr geistiges Alter liegt rund zehn Jahre über ihrem tatsächlichen Lebensalter. Wenden Sie sich an einen Arzt und besprechen Sie mögliche Verbesserungen Ihres Lebensstils.

12-14: Sie haben ein moderates Alzheimer-Risiko. Ihr geistiges Alter liegt rund fünf Jahre über ihrem tatsächlichen Alter. Überlegen Sie, welche Punkte Sie noch verbessern könnten.

15-19: Ihr geistiges Alter entspricht Ihrem tatsächlichen Alter. Somit haben Sie ein geringes Alzheimer-Risiko. Trotzdem können Sie Ihre körperliche und geistige Fitness mit der richtigen Ernährung, Sport, mentaler Stimulation und Entspannung noch weiter verbessern.

20-22: Ihr geistiges Alter liegt etwa zehn Jahre unter ihrem tatsächlichen Alter. Sie haben ein sehr geringes Alzheimer-Risiko.

23-25: Sehr gut, Sie halten Ihr Gehirn fit! Ihr geistiges Alter liegt sogar bis zu 15 Jahre unter ihrem tatsächlichen Lebensalter. Ihr Risiko, an Alzheimer zu erkranken, ist extrem gering.

Kategorien: