Anleitung zum WebenWie wär's mal mit Weben? Anleitung für einen Webbilderrahmen

anleitung webbilderahmen
Diesen stylischen Webbilderrahmen könnt ihr mit unserer Anleitung selbst machen!
Foto: Deco & Style

Modisches Accessoire für's Zuhause: Wir haben für euch eine Anleitung für einen Webbilderrahmen.

Weben macht Spaß! Mit unserem kreativen Hobby können wir uns voll austoben, während so schöne Dinge wie dieser Webbilderrahmen entstehen.

Das brauchen Sie:

  • kleinen Holzbilderrahmen
  • Hammer
  • Nägel
  • Sticknadeln ohne Spitze
  • Wolle in verschiedenen Farben
  • Schere

So wird´s gemacht:

  1. Beim Bilderrahmen Glas und Rückwand entfernen.
  2. Rahmen in Längsformat drehen, innen auf den kurzen Seiten je eine Reihe von Nägeln in gleichmäßigen Abständen einhämmern.
  3. Einen festen Wollfaden am ersten Nagel der unteren Reihe festknoten.
  4. Faden nach oben führen und zweimal um den ersten Nagel der oberen Reihe wickeln. Faden wieder herunterführen und ebenfalls zweimal um den zweiten Nagel der unteren Reihe wickeln. Vorgang bis zum Ende der Nagelreihen wiederholen und am letzten Nagel festknoten.
  5. Den Schussfaden der Länge nach auf ein Schiffchen wickeln oder durch die Öse einer dicken Stopfnadel fädeln und zu Beginn des Webens am Rand überstehen lassen oder am ersten Kettfaden verknoten.
  6. Den Schussfaden immer abwechselnd ober- und unterhalb der Kettfäden durchfädeln.
  7. Am Ende der reihe umdrehen und genau entgegengesetzt unter- und oberhalb durch die Kettfäden fädeln. Solange fortfahren, bis die gewünschte Breite erreicht ist.
  8. Für den Farbwechsel genauso verfahren und die Enden am Schluss sauber verweben.

Viel Spaß!

 

Kategorien: