Wieso der Ex immer ein Problem ist: 5 Gründe

exww
Dein Ex steht dir immer im Weg - dafür gibt es 5 Gründe
Foto: iStock

Ex-Freunde: Wieso kann das nicht einfacher sein?

Du kannst ihn hassen, seine "gute Freundin" sein oder ihn noch lieben... Egal, wie du zu einem Ex stehst: Er ist immer ein Problem. Immer!

Problem 1: Ihr seid noch befreundet?

Das sieht der neue Mann an deiner Seite gar nicht gern. Warum? Keine Ahnung! Eigentlich haben die meisten Männer ja kein Problem mit ihrem Selbstbewusstsein. Da scheint Prinzip hinter zu stecken, dass sie Ex-Freunde nicht mögen. Vielleicht gerade weil sie ihn kennen gelernt haben und er eben irgendwie immer noch ein ganzer Kerl ist. Oder sogar eine Sahneschnitte? Wenn man sich mit dem Ex trifft, sagt man vielleicht lieber mal dem aktuellen Partner Bescheid. Denn wer Sahneschnitten im Dunklen verborgen hält, rutscht auch schneller auf ihnen aus. Betrachten wir diese Sorte Ex-Eifersucht einfach als Liebesbeweis, dann lässt sie sich sofort besser aushalten, auch wenn sie komplett unbegründet ist.

Problem 2: Ihr redet nicht mehr miteinander?

Schön! Würde es theoretisch einfach machen. Wenn ihr nicht noch die gleichen Leute kennen würdet. Wer geht zur Party, wenn beide eingeladen sind? Ätzend, wenn der eine Kumpel ständig erzählt, wen der Ex wieder alles abgeschleppt hat. Unfreiwillige Updates nerven. Schluss, aus, Ruhe! Das will und muss man nicht hören. Und das müssen auch gemeinsame Freunde akzeptieren.

Problem 3: Du hast immer noch ein Kribbeln im Bauch?

Das ist wahrscheinlich die größte Hölle. Wenn du es sogar dir selbst gegenüber nicht zugeben kannst, aber trotzdem weiß dein innerstes Herz: Da ist noch was. Noch eine ganze Menge Gefühle sogar, wenn du ganz genau hinschaust. Unfassbar traurig. Wenn du an ihn denkst, er aber längst eine neue hat, am besten mittlerweile verheiratet mit ihr ist und das erste Kind kommt auch bald. Vergessen kann man nicht erzwingen. Deshalb hilft hier nur: Ganz genau hinschauen, woher die Gefühle immer noch kommen. Sobald du das verstehst und akzeptierst, sind Kopf und Herz erst wirklich frei für einen Neuen und viiiiel Besseren für dich, der dann nämlich einfach bei dir bleibt.

Problem 4: Deine Familie und Freunde können ihn nicht vergessen

Ein ganz nerviger Fall! Ihr seid sauber im Guten oder weniger Guten auseinander gegangen. Aber alle Nase lang wird dir unter eben diese gerieben, was für ein wahnsinnig phänomenaler Mann dieser Mr. X doch war. Geht gar nicht. Mama, ich möchte von dir nicht hören, dass ich mich nur mal ein bisschen mehr hätte zusammenreißen müssen für ihn. Freundin, meine neue Liebe ist vielleicht weniger unterhaltsam für dich, aber dafür kann er mir zuhören. Du kannst andere nicht zwingen, DEINEN Ex zu vergessen. Dafür kannst du immer wieder klar die Grenze ziehen und formulieren, wie deine Gefühle sind.

Problem 5: Er ist dir peinlich

Ob man's glaubt oder nicht, das kann auch erwachsenen Frauen noch passieren: Du schämst dich dafür, dass du mit DEM mal zusammen warst. Entweder war er schon immer doof und deine Hormone waren lauter als dein guter Geschmack. Oder er ist einfach mittlerweile peinlich, unansehnlich oder hat sich als größter Arsch der Welt entpuppt. Dagegen hilft, was dich immer weiter bringt, wenn es peinlich wird: drüber stehen. Jeder greift mal ins Klo oder knapp daneben.