Wieso eine Trennung die Ehe retten kann

trennung ehe retten
Diese schöne Geschichte zeigt, dass eine Trennung sogar eine Chance sein kann, die Ehe letztendlich zu retten.
Foto: iStock

Wenn die Ehe sich im Kreis dreht

Eine Trennung klingt endgültig. Das muss sie aber nicht sein. Diese Geschichte zeigt, dass eine Pause manchmal sogar das Gegenteil bewirken kann: Die Liebe zurückbringen und damit unsere Ehe retten.

Manchmal blicken wir auf unser Leben zurück und haben das Gefühl, es ist nur so an uns vorbeigezogen. Wo ist die Zeit geblieben? Plötzlich sind wir verheiratet, stehen mitten im Leben, haben Kinder – und treten irgendwie auf der Stelle. Eine Ehe ist nicht immer einfach. Probleme gehören zu jeder Beziehung dazu, wenn man sich ihnen stellt, sind sie noch lange kein Grund für eine Trennung.

Dennoch werden heutzutage viele Ehen geschieden . Trotz aller Arbeit kann man in einer Beziehung an den Punkt kommen, an dem man merkt, dass man nicht weiterkommt. Wenn man selbst unter der Ehe leidet, ist es sinnlos, künstlich an ihr festzuhalten. Der Schritt ist riesig. Doch eine Trennung kann uns auch im Leben voranbringen – und uns letztendlich wieder den Weg zur Liebe eröffnen.

Manchmal treibt uns eine Beziehungspause sogar direkt in die Arme unseres Ehepartners zurück. So ist es einer Freundin ergangen. Als erfolgreiche Geschäftsfrau, Mutter und Partnerin kam sie an einen Punkt in ihrem Leben, an dem sie merkte, dass etwas nicht richtig lief. Als sie sich an mich wandte, war sie nicht unglücklich. Das Problem war jedoch, dass sie auch nicht glücklich war.

In all den Jahren voller Kindererziehung und Karriere lief ihre Ehe nebenher. Weder ihr Ehemann, noch meine Freundin – sie war sich ihrer eigenen Schuld bewusst – steckte genug Energie in die Beziehung. In einem Moment der Klarheit merkte sie nun, wie sehr die Liebe unter der mangelnden Fürsorge gelitten hatte. Nach dieser Feststellung hielt sie die Ehe, die jahrelang vor sich hin geplätschert hatte, plötzlich nicht mehr aus. Sie wollte nicht aufgeben – und ging letztendlich daran kaputt.

Die Gründe für die Eheprobleme suchte sie bei sich. Sie war unzufrieden mit ihrem Leben, spendete all ihre Energie anderen Menschen und die Rettung der Liebe. Die Bedürfnisse meiner Freundin blieben auf der Strecke, so dass sie kurze Zeit später in eine Depression rutschte.

Eine Trennung als Chance für die Ehe

Zu diesem Zeitpunkt war sowohl ihr, als auch mir klar, dass ihre Ehe keinen Sinn mehr ergab. Wenn eine Beziehung uns schadet, statt stärkt, ist es Zeit, die Notbremse zu ziehen. Das hat meine Freundin getan. Sie startete die Art Selbstfindungsreise, die viele als egoistisch verurteilen und nach der wir uns gleichzeitig im tiefsten Inneren doch sehnen. Eine Wohnung wurde gemietet, in der sie sich ihr eigenes kleines Leben einrichtete und einmal nur den Dingen nachging, die sie wirklich erfüllten – natürlich nicht, ohne dabei ihre Familie zu vernachlässigen. Denn meine Freundin schaffte es tatsächlich, alles im Frieden zu lösen. Sie brauchte eine Auszeit, hörte auf ihr Herz und nahm sie sich.

Sie datete andere Männer, machte Sport, fing an zu malen. Und all diese Dinge – einschließlich der Trennung – trieben sie in keine anderen Arme als die ihres Ehemanns zurück. Die Geschichte mag unrealistisch klingen. Doch während sie sich selbst neu entdeckte, fand sie noch etwas anderes wieder: Die Liebe, die sie und ihrem Mann einst verband.

Beide hatten während der Trennung andere Partner, doch selbst neue Beziehungen ließen sie die alte Ehe nur noch mehr vermissen. Plötzlich war der Bund stärker als je zuvor. Ihr Ehemann hatte sie nie vergessen, er gab meiner Freundin die Zeit, die sie brauchte. Auch das kann wahre Liebe bedeuten: Die Bedürfnisse des Anderen zu respektieren, selbst wenn diese zeitweise eine Trennung bedeuten. Erst nach dieser Auszeit waren beide Partner bereit, sich einer Paartherapie zu stellen und für ihre Liebe zu kämpfen. Sie lernten sich wieder zu schätzen.

Sicher läuft nicht jede Scheidung nach diesem Prinzip ab. Man kann nie vorhersagen, wie sich eine Ehe entwickelt. Die Entscheidung, ob eine Trennung das Richtige für beide Partner ist, muss jedes Paar für sich selbst treffen. Doch die Geschichte macht Mut. Manchmal sollte man sich trauen, auf sein Bauchgefühl zu hören. Denn letztendlich führt es uns zu der Liebe zurück, die wir verdienen.

Video: So machst du richtig Schluss >>>