Wimpernseren im Test: So bekommst du tolle Wimpern

wimpernserum test
Schöne Wimpern: Der Traum jeder Frau
Foto: Istock

Du träumst von tollen Wimpern? Wir haben Seren für dich getestet

Volle, dichte Wimpern: Das hört sich traumhaft an. Aber du bist unzufrieden mit deinen Wimpern? Damit bist du nicht allein. Fast alle Frauen sind nicht glücklich über ihre Wimpern. Zu dünn, zu wenig oder zu kurz: Wimpern sind selten von Natur aus richtig schön. Aber Ladies, zum Glück müssen wir damit nicht leben, denn seit ein paar Jahren gibt es immer mehr Wimpernseren auf dem Markt.

Wie wirken Wimpernseren eigentlich?

Wimpernseren wirken unterschiedlich. Als besonders wirkungsvoll hat sich MDN herausgestellt. Durch einen besonderen Wirkstoffkomplex, der abgekürzt MDN heißt, werden die Wimpern angeregt zu wachsen. MDN steht für Methylamido-Dihydro-Noralfaprostal, das auch in verschiedenen medizinischen Augentropfen vorkommt. Die Wimpernwurzel soll stimuliert werden und so das Wachstum der kleinen Härchen anregen.

M2 Lashes ist der Star unter den Wimpernseren. Bei unserem Test haben wir deshalb auch mal Seren anderer Marken unter die Lupe genommen.

Wir haben für euch DIESE WIMPERNSEREN getestet

1. Dynamic Lash Growth Serum, Isadora, rund 20 Euro

Ich bin ein bisschen enttäuscht. Das Produkt hat bei mir nicht gewirkt. Nach ein paar Wochen habe ich weder längere noch vollere Wimpern. Allerdings wirkt das Wimpernserum von Isadora pflegend. Die Pflege wird mit einem kleinen Wimperbürstchen aufgetragen. Die Wimpern, die ich schon hatte, sehen kräftiger und glänzender aus. Ich benutze das Serum nun an Tagen, an denen ich keine Mascara auftragen will. Besonders positiv: der Preis! Das Wimpernserum von Isadora kostet nur rund 20 Euro und ist damit wesentlich günstiger als das der Konkurrenz.

2. Optilash, APOT.CARE, rund 40 Euro

Super Produkt! Die ersten Veränderungen habe ich schon nach zwei Wochen gesehen. Meine Wimpern waren schnell dichter und länger. Ähnlich wie bei M2 Lashes wird das Produkt mit einem kleinen Pinsel auf den oberen Wimpernkranz aufgetragen. Das habe ich immer vorm Schlafen gemacht. Besonders positiv: Es brennt nicht. Außerdem ist der Preis mit rund 40 Euro für 50 ml durchaus vertretbar. 5 ml reichen bei mir rund 4 bis 6 Monate. Inzwischen nutze ich das Serum auch auf meinen Augenbrauen. Da wirkt es genauso super.

3. Wimperserum, Chiara Ambra, rund 40 Euro

Leider kommt auch dieses Serum nicht an M2 Lashes ran. Es sieht zwar in der Aufmachung recht ähnlich aus. Enthält allerdings kein MDN, der Wirkstoff, der in M2 Lashes so erfolgreich macht. Auch dieses Produkt brennt zwar nicht, trotzdem gibt es den Hinweis, dass man sich beim Kontakt mit dem Auge dieses ausspülen soll. Da das Serum allerdings auf den Wimpernkranz aufgetragen wird, ist das etwas bedenklich.

Vielen Dank an mybestbrands.de , die uns die Seren zum Testen zur Verfügung gestellt haben.