Winterlich einrichten: Unsere Wohnung wird gemütlich

wohnung einrichten winterlich
Wohnung einrichten : Was gibt es Gemütlicheres als einen Schaukelstuhl mit dickem Polster, Kissen und kuscheligem Fell? Tipp: Einzelne dunkel gestrichene Wände, z. B. in Purpur, machen große Räume behaglicher. Mit Vorhängen im passenden Farbton zieht noc
Foto: deco&style

Gemütlichkeit leicht gemacht

Schon mit wenigen Mitteln wird’s drinnen kuschelig und warm. Man braucht nur etwas Farbe, Stoff und Kerzenschein. Die besten Tipps und Gestaltungsideen dazu finden Sie hier.

 

Wohnung einrichten: So gelingt der Winter-Look in warmen Tönen

 

 

Kuschel-Geheimnisse

 

Weiche Materialien: Beim Kuscheln geht’s vor allem darum, wie angenehm weich sich etwas auf der Haut anfühlt. Einige Materialien wie Wolle, Fleece, Mohair oder Fell wärmen dabei auch noch besonders. Kunstfell ist eine tierfreundliche Variante und kann auch meistens in der Maschine gewaschen werden.

Warme Farben: Dunkle Naturtöne oder sanftes Lila und Rot sind nicht nur im Trend – sie machen das Schlafzimmer auch zu einem erholsamen Rückzugsort. Eine farbig gestrichene Wand genügt in der Regel, z. B. hinterm Bett – sonst wird es schnell erdrückend.

Weniger ist mehr: Zu viele Kissen in verschiedenen Farben, Materialien und Mustern wirken schnell kitschig. Erst wenn das Verhältnis von verspielt und sachlich stimmt, entsteht ein Ort, an dem man sich gern aufhält.

 

Licht-Geheimnisse

 

Leuchtkraft: Zur Entspannung am Abend ist im Wohnzimmer sanfte Beleuchtung angesagt. Holz- oder Papierleuchten sorgen für eine wohltemperierte Grundstimmung. Doch das lebendige Feuer von Kerzen und Kamin spricht unsere Sinne am unmittelbarsten an.

Komposition: Ein bis in den letzten Winkel ausgeleuchteter Raum wirkt schnell ungemütlich. Verteilen Sie zwei bis drei Lichtquellen im Raum, denn das Spiel von Licht und Schatten schafft ein ganz eigenes Gefühl der Geborgenheit.

Ausrichtung: Im Wohnzimmer sollte sich die Lichtstimmung der jeweiligen Nutzung anpassen lassen. Variieren Sie daher das Deckenlicht mit Steh- und Tischleuchten und setzen Sie Dimmer.

 

Glanz-Geheimnisse

 

Gold oder Kupfer: Metall-Optik ist gerade Deko-Trend und passt perfekt ins winterlich-festliche Ambiente. Im Gegensatz zu Silber sind Gold und Kupfer warm und einladend. Zugleich bringen sie einen Hauch von Glamour auch in eher unspannende Ecken im Raum.

Spiegel reflektieren das Licht, schaffen Tiefe und werten Räume effektvoll auf. Schlichte Modelle ohne Rahmen nehmen sich dabei zurück und setzen den Raum in Szene. Ein Designerstück wird selbst zum glanzvollen Mittelpunkt.

Weniger ist mehr: Geben Sie Accessoires mit spiegelnden Oberflächen einen Platz, wo sie ihren Glanz frei entfalten können, aber dosieren Sie sie gut. Als Akzent wirken sie am besten – als Glasvase am Fenster, Tischleuchte auf der Kommode oder schimmernder Kerzenleuchter im Regal.

Wie wir uns beim Wohnung einrichten geschlagen haben, sehen Sie oben in der Galerie.

Kategorien: