Winterliche Windlichter selber machen

windlichter selber machen

Foto: deco&style

Jetzt wird's gemütlich!

Wenn es draußen stürmt und schneit, haben wir das Bedürfnis nach jeder Menge Gemütlichkeit. Klar, dass Kerzen das Wohlbefinden steigern. Die passenden Windlichter stellen wir selber her.

Kerzenlicht ist eines der schönsten Dekoideen im Winter. Wie man die heimeligen Windlichter ganz leicht selber machen kann, erklären wir an sechs Lieblingsbeispielen.

Bild oben: Windlichter mit zarten Blättern

Das brauchen Sie: ca. 20 skelettierte Blätter in Weiß (Bastelladen oder vom Floristen; ca. 2,50 €), Silberdraht (Bastelladen), Einmachgläser (Haushaltswaren), Teelichter

Und so geht's:

1. Skelettierte weiße Blätter mit Silberdraht um die Einmachgläser wickeln.

2. Teelichter hineinstellen und auf einem Tablett platzieren.

Windlichter mit Zapfen

Das brauchen Sie: Lärchenzapfen (selbst sammeln oder vom Floristen), Paketschnur (Drogerie; ca. 2 Euro), kleine Stumpenkerzen (Kaufhaus oder Bastelladen), Windlichter aus Glas oder verschiedene Marmeladengläser, Schere

Und so geht's:

1. Zapfen nacheinander so an der Paketschnur verknoten, dass eine Girlande entsteht.

2. Girlande um das Windlicht binden.

3. Kerzen in die Windlichter stellen.

Selbstgemachte Windlichter im Frost-Look

Das brauchen Sie: Weckgläser (Kaufhaus), Eisblumenspray (Bastelladen; ca. 4 Euro), rote Kordel (Kaufhaus), Anhänger in Herzform (z. B. von tm room 77; 10 Stück ca. 9 Euro), künstliche Beeren oder frische rote Beeren (Dekoladen bzw. vom Floristen), Teelichter in Tannenform (z. B. von IHR; Kaufhaus) oder Teelichter/Stumpenkerzen, Schere

Und so geht's:

1. Saubere Weckgläser aus ca. 30 cm Entfernung dünn mit Eisblumenspray einsprühen, gut durchtrocknen lassen.

2. Rote Kordel um eins der Gläser wickeln, daran den Anhänger in Herzform befestigen.

3. Gläser mit roten Beeren befüllen, Teelicht in Tannenform in die Mitte stellen. Alternativ können auch schlichte Teelichter oder kleine Stumpenkerzen verwendet werden.

Windlichter mit Eiskristallen

Das brauchen Sie: verschiedene Gläser (Kaufhaus), Glasreiniger (Kaufhaus), Haushaltspapier, Fixogum, ablösbarer Klebstoff (z. B. von Marabu; Bastelladen), Frostspray (z. B. von Rayher; Bastelladen), Teelicht (Kaufhaus), Stift, Papier

Und so geht's:

1. Gläser mit Glasreiniger und Haushaltspapier von Fett und Schmutz befreien.

2. Eiskristall auf Papier vorzeichnen. Vorlage in ein Glas schieben.

3. Mit Fixogum das Muster der Vorlage auf das Glas malen und gut trocknen lassen.

4. Glas nach Herstellerangaben mit Frostspray besprühen und trocknen lassen. Weitere Gläser ebenso bearbeiten.

5. Fixogum vorsichtig von den Windlichtern abziehen, Teelicht hineinstellen und anzünden.

Tipp: Man kann die Kristalle auch frei mit Foxigum direkt auf das Glas zeichnen.

Windlichter mit Fotos

Das brauchen Sie: Fotovorlage, Transparentpapier zum Bedrucken (evtl. im Copyshop machen lassen), Gläser mit geradem Rand, doppelseitiges Klebeband (z. B. von Tesa), Teelichter, Schere

Und so geht's:

1. Foto auf Transparentpapier drucken.

2. Transparentpapier auf Glasgröße zuschneiden.

3. Transparentpapier um das Glas legen und mit doppelseitigem Klebestreifen fixieren.

4. Teelichter in die Windlichter stellen.

Windlichter selber machen - mit Spitze

Das brauchen Sie: Windlichter (z. B. vom Depot), Spitzenband (Kaufhaus), Klebestreifen (z. B. tesa), Schneespray (Bastelladen), Kerzen, Maßband, Schere, Papier für die Arbeitsfläche

Und so geht's:

1. Umfang der Windlichter ausmessen und das Spitzenband entsprechend zuschneiden.

2. Nun die Spitze mit etwas Klebestreifen fixieren.

3. Die Windlichter mit Schneespray besprühen. Trocknen lassen.

4. Zum Schluss die Kerzen hineinstellen.

(alle Bilder: deco&style)

Kategorien: