Wir bringen zu Weihnachen Glamour auf den Tisch

goldige tischdeko

Foto: deco&style

Goldreigen

Strahlendes Weiß, schimmerndes Edelmetall und dazu ein Hauch von dramatischem Violett: Wann, wenn nicht an Heiligabend, darf man mit der Tischdeko in Glamour schwelgen?

Gold, Gold und noch mehr Gold: Platzteller , Besteck und sogar die Accessoires strahlen in der Edelmetallfarbe. Damit Ihr Tisch nicht überladen, sondern einfach nur sensationell aussieht, sollten alle goldenen Teile eine reduzierte Form und matte Oberflächen haben. Weiße Teller und Gläser dürfen hingegen gerne opulenter ausfallen. Witziges Highlight: die zur Fliege drapierte Serviette.

Brotteller, mit Golddekor, ca. 6 €, Gläser, ab ca. 4 €, Glasuntersetzer, Metall, 4er-Set, ca. 20 €: ZaraHome. Serviettenring „Hexagon“, 4er-Set, ca. 47 €: FermLiving über Geliebtes Zuhause. Teller „Taste“, ca. 45 €: Reichenbach. Besteck „LineaOroIce“, ab ca. 13 €: Mepra

Goldkante

Zugegeben, für die extravagante Deko in Gold hat man nicht alles zu Hause. Das ist aber kein Problem! Das Geschirr für eine glanzvolle Tafel können Sie schnell und günstig selbst gestalten. Einfach schlichtes weißes Geschirr, das Sie nicht mehr nutzen (oder preiswert kaufen), mit einem unterschiedlich breiten Goldstreifen verzieren. Dafür die Stellen, die weiß bleiben sollen, mit Malerkrepp abkleben, die Gefäße bemalen und gut trocknen lassen. Für ein dauerhaftes Dekor verwenden Sie Porzellanfarbe (z. B. „MarabuPorcelain“ metallic-gold, ca. 3 €, Marabu) – die ist spülmaschinenfest.

Tablett, ca. 36 €: Zara Home

Lichterkranz

Ihnen ist in diesem Jahr mal nach einem etwas anderen Adventskranz ? Wir hätten da eine Idee: feine, goldschimmernde Exemplare aus Schleierkraut, in (nicht auf) denen die Kerzen stehen. An Heiligabend blühen die sonst eher zurückhaltenden Goldringe mithilfe von Eukalyptusblättern und Eucharisblüten dann richtig auf. Die Orchideen blühen übrigens den ganzen Abend und noch länger prachtvoll, wenn Sie sie in mit Wasser gefüllte Floristenröhrchen stecken

Kategorien: