Wohnträume und Deko in edlem Metall

deko metall
Deko und Einrichtung aus Metall: kühle Eleganz
Foto: Deco&Style

Kupfer, Silber und Gold

Welch Glanz in Ihrer Hütte! Jetzt blitzen und blinken unsere Räume in Kupfer, Silber und Gold!

Darf es etwas mehr sein? Nach Zeiten vornehmer Zurückhaltung erstrahlen dieses Jahr Häuser und Wohnungen in Glanz und Gloria : Deko und Einrichtung aus Metall liegt im Trend.

Kupfer, Gold und Silber zählen zu den ersten Metallen, die der Mensch verwendete. Im Laufe der Zeit erlangten die seltenen und kostbaren Materialien Bedeutung für Münzen, Schmuck und Gebrauchsgegenstände sowie Wissenschaft und Medizin.

Jedes Metall hat eine Bedeutung

Kupfer interpretieren wir als prachtvolle Ausführung eines hellen Rotbrauns . Im 17. und 18. Jahrhundert nutzten die Alchemisten als Zeichen für Kupfer das Venussymbol: ein stilisierter Spiegel, der für die römische Göttin der Liebe und den Planeten Venus steht.

Silber wird traditionell mit dem Mond und seinem Einfluss auf Gezeiten und andere Vorgänge in der Natur in Verbindung gebracht. Wir empfinden die glänzende Variante eines gräulichen Weiß als introvertierter, rationaler und kühler als Gold, das die Sonne und deren Wärme symbolisiert.

Die alten Ägypter betrachteten Gold sogar als Bestandteil der Sonne und schrieben dem Metall deren göttliche (männliche) Kraft zu. Wegen seiner heiteren Ausstrahlung gilt die exklusive Version eines warmen Gelbs als Farbe des Glücks. In ihrer Wirkung stehen sich Gold und Kupfer näher als Gold und Silber. Dank ihrer Basis Gelb und Rotbraun strahlen sie Behaglichkeit aus.

Die Wirkung von Metall als Deko oder Einrichtungsmaterial

Gold und Kupfer bilden im Wohnbereich mit samtigen Blau- oder erdigen und gedeckten Tönen eine edle Kombination. Silber entfaltet seinen größten Effekt im Zusammenspiel mit Anthrazit oder Schwarz. Doch ganz gleich, für welche Metallfarbe Sie sich entscheiden – setzen Sie sie sparsam ein. Zu viel goldene Deko und Einrichtungsgegenstände wirken schnell kitschig, zu viel Kupfer altmodisch, zu viel Silber kalt. Stellen Sie den aufmerksamkeitsstarken Tönen besser einen Materialmix zur Seite, der ihnen ein ausgleichendes Umfeld bietet: etwa mit dunklem Holz , schlichten Stoffen, grobem Strick, Filz oder Fell. Dann können Sie mit Ihrer Einrichtung zu Recht glänzen!

Kategorien: