Worauf sollten Sie bei Sonnencreme im Gesicht achten?

sonnenschutz artikel
So schützen Sie sich richtig vor der Sonne
Foto: Istock

Der Sommer ist da und das ist auch gut so. Was Sie sich jetzt zulegen müssen: Sonnencreme. Vor allem im Gesicht ist Sonnenschutz besonders wichtig, aber auch genauso heikel. Alles Wichtige rund um den Sonnenschutz im Gesicht finden Sie hier.

Hauttyp

Viele Frauen haben ein Problem damit, dass Sonnencremes häufig zu ölhaltig sind und so für eine unreine Haut sorgen. Auch bei Sonneschutz gilt, dass er sich den Bedürfnissen der Haut anpassen muss.

Falls Sie zu Pickeln neigen, gibt es jetzt von Eucerin das "Sun Gel-Creme Oil Control" (in Apotheken, ca. 16 Euro). Die im Gel enthaltenen Lichtschutzfilter kommen mit einem stark reduzierten Anteil an ölbasierten Lichtfiltern aus. Das heißt: weniger Fett in der Creme und damit auch weniger Pickel.

Make-up

Sie sollten Make-up immer über dem Sonnenschutz tragen. Bei der richtigen Sonnecreme können Sie diese wie eine Tagespflege nutzen. Es gibt heute hautperfektionierende Sonnenschutz-Cremes, die durch ihren hohen Lichtschutz vor Sonnenstrahlung schützen und gleichzeitig vorzeitiger Hautalterung vorbeugen.

LSF

Hartnäckig hält sich der Mythos, dass man mit einem hohen Lichtschutzfaktor nicht braun werden würde. Das stimmt so natürlich nicht. Man bräunt zwar gerade mit hohem Lichtschutzfaktor langsamer, aber kann sich dafür länger in der Sonne aufhalten, ohne das Risiko an Hautkrebs zu erkranken.

Haltbarkeit

Kann ich die Sonnencreme auch weiter benutzen, wenn ich sie schon letztes Jahr geöffnet habe? In Deutschland müssen Kosmetika laut Kosmetikverordnung mindestens 30 Monate haltbar sein. Das gilt allerdings nur, solange sie ungeöffnet sind.

Häufiger findet man das Symbol eines kleinen Tiegels mit einer Monatsangabe drin. Diese gibt an, wie lange das Produkt nach dem Öffnen noch zu benutzen ist. Tipp: Schreiben Sie mitEdding auf die Verpackung, wann Sie die Creme geöffnet haben. Dann können Sie anhand der Monatsangabe erkennen, ob die Creme noch haltbar ist.

Das sollten Sie beim Sonnenschutz auf jeden Fall beachten:

  • Lieber einmal zu viel als zu wenig eincremen. Ihre Haut wird es Ihnen danken!
  • Für den normalen Gebrauch eine Tagescreme mit Lichtschutzfaktor nutzen. Die haben häufig einen LSF von 10. Beim Sonnenbaden auf einen höheren LSF zurückgreifen.
  • Thermalwasser ist der beste Freund von Sonnenschutz. Außerdem wirkt es kühlend in der prallen Sonne.
  • Sie können Ihre Haut auch von innen schützen: Nahrungsmittel mit Antioxidantien schützen die Haut. Tomaten oder grüner Tee sind besonders gut.

Kategorien: