Workout durchhalten: So klappt es mit der Motivation!

motivation workout
Alessandra Ambrosios Motivation für ihr Trampolin-Workout kann gar nicht hoch genug sein!
Foto: (c) instagram.com/alessandraambrosio

Abnehmen wie die Stars

Der Frühlingsbeginn ist schon fast rasend an uns vorbeigegangen. Schwupps, steht der Sommer vor der Tür. Es wird also höchste Zeit, um unsere Fitness auf Trab und den Körper in Form zu bringen. Kein Problem!

Das Workout ist schnell ausgesucht, die ersten Tage bzw. Wochen sind wir auch noch hochmotiviert. Doch dann geht uns meistens schnell die Puste aus und der innere Schweinehund macht uns einen Strich durch die Rechnung.

Wie Sie ihn einfach motivieren mitzumachen und die Motivation auf lange Sicht aufrechterhalten, erfahren Sie mit den folgenden Tipps.

1. Mit einem Trainingspartner die Motivation hochhalten

Vieles im Leben macht zu zweit mehr Spaß und auch Schwieriges ist leichter mit einem Partner. So auch beim Sport.

Wenn sich die Motivation spürbar beim Workout verliert, kann der Trainingspartner puschen. Außerdem haben wir mehr Skrupel eine Verabredung abzusagen und halten uns eher an die Trainingszeiten.

2. Gönnen Sie sich ein schönes Sport-Outfit

Mit Schlabber-Look im Fitnessstudio vorm Spiegel zu stehen, kann ganz schön demotivieren. Besser ist es, Sie gönnen sich dann und wann ein schönes, funktionales Outfit, um die Motivation hochzuhalten.

Und wenn sich durch die Kontinuität ihr Körper sichtbar verändert, wollen Sie ihre knackigen Kurven auch bald selbst gern im Spiegel ansehen.

3. Testen Sie aus und finden Sie Ihren Sport

Nicht jeder mag es zu joggen. Nicht jeder kann sich für Radsport begeistern. Unter all den zahlreichen Sportarten, die es gibt, sollten Sie die Auswahl derer, die Sie interessieren eingrenzen und testen.

Je lieber Sie eine Sportart ausüben, desto größer ist nicht nur der Spaß, sondern auch die Motivation diesem Workout kontinuierlich nachzugehen.

4. Zielsetzungen als Ansporn

Sie müssen ja nicht gleich den Ironman-Titel anstreben. Step-by-step zu kleinen Zielen - das ist es, was Sie ebenfalls dranbleiben lässt.

Einfach nur wohlfühlen, wieder in die Lieblingsjeans passen oder den Bikini vom letzten Jahr nochmal anziehen wollen - all das können Ziele sein, die motivieren.

Tatsächlich halten Sie besser durch, wenn Sie sich konsequent ein erreichbares Ziel setzen.

5. Mit einem Personal Trainer das Workout den Zielen anpassen

Wenn Sie Ihr Workout hochmotiviert schon länger durchgehalten haben, kann es sein, dass Sie Ihr erstes Ziel bereits erreicht haben. Anstatt sich weiterhin diesem Training zu widmen, empfiehlt sich hier mit einem Personal Trainer die Ziele zu überprüfen und aktualisieren. Mit der professionellen Unterstützung kann das Workout dementsprechend umgestellt und neue Trainingsreize gesetzt werden.

Doch nicht nur die Umstellung macht was aus. Der Personal Trainier kann in der begleiteten Stunde auf die richtige und effektive Ausführung der Übungen achten und Sie notfalls korrigieren.

Auch damit halten Sie die Motivation für Ihr Workout ganz weit oben.

Kategorien: