WOYO? Yo!

woyo yo

Neue Yoga-Variante

„WOYO" heißt der neue Yoga-Trend: Dieser Mix aus Workout und Yoga verbindet traditionelle Yoga-Methoden mit moderner Körperarbeit.

Yoga ist mehr als bloße Verrenkung

„Yoga. Das ist ruhiges Sitzen in meditativer Versenkung, ein paar Körper verrenkende Übungen und dabei bewusst Atmen", so dachte ich vor ein paar Jahren noch. „Nichts Anstrengendes und als 'Sport' daher nur eine Stufe höher als Angeln anzusehen." Bis ich ein Video von Madonna sah, die damals schon ihr Fitnessprogramm begeistert gegen Yoga eingetauscht hatte.

Was hatte die Frau plötzlich für Muskeln an den Armen! Unglaublich! Dass die konzentrierten „Asanas", die Yogahaltungen, durchaus anstrengend sind, merkte ich dann bei meinen ersten Yogastunden. Von wegen nur besinnliches Atmen!

Betont sportlich und ganz ohne Räucherstäbchen und Guru gelingt der Einstieg mit „WOYO": Diese neuartige Variante des traditionellen Yogas kombiniert präzise moderne Körperarbeit mit den Grundgedanken und Übungsformen des Yoga .

Das Trainingsprogramm - von Dr. Sonja Söder entwickelt - konzentriert sich bewusst auf die körperlichen Aspekte wie das Kräftigen der Muskeln, Verbessern der Haltung, Mobilisation der Wirbelsäule, Flexibilität und Entspannung. „Erarbeite dir dein Yoga" steckt dabei als Grundsatz hinter dem Workout. Mit Hilfsmitteln wie Gurten, Holzblöcken, Matten oder Decken machen sich die „Yogis" an das Erarbeiten der Übungen. Die Workout-Requisiten ermöglichen dabei eine große Bandbreite an Übungen, die die Lehrer individuell auf die Leistungsfähigkeit ihrer Kursteilnehmer abstimmen.

Yoga mit Bändern, Bällen und Klötzen

Deshalb ist WOYO geeignet für Untrainierte ebenso wie für Sportasse. Ob Dreh- oder Beugehaltungen, der „Baum", die „Brücke" oder „Der Hund, der nach unten schaut" - die verschiedensten Asanas, leicht abgewandelt, erlernen die WOYO-Yogis mithilfe von Bändern, Bällen und Klötzen. Bei konsequentem Üben gewinnt der gesamte Körper an Spannkraft. Die Tiefenmuskulatur wird gestärkt, Balance , Gelenkigkeit und Atmung verbessert.

„Man kann die Effizienz und Sinnhaftigkeit von jeder Trainingsform sicherlich nach wissenschaftlichen Messkriterien beurteilen. Aber nach einer WOYO-Stunde sehe ich immer wieder den geheimnisvoll-zufriedenen Gesichtsausdruck unserer Kursteilnehmer", so beschreibt der WOYO-Ausbilder Peter Schlösser, Diplom-Ingenieur und Club Manager des WOYO-Clubs München, den Effekt des Workout-Yogas. Und ganz nach persönlichem Anspruch können Interessierte wählen zwischen WOYO Basic, WOYO Rücken oder etwa WOYO Pilates mit integrierten Pilates-Elementen.

Übrigens: Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen WOYO-Kurse teilweise mit bis zu 80 Prozent der Kursgebühren. Endlich gibt es sogar finanzielle Unterstützung fürs Fithalten des Körpers! WOYO? Yo!

Anleitung für zu HauseIn dem Buch „WOYO - Workout-Yoga. Das moderne Yoga-Training" von Sonja Söder, Stefan Hüsgen und Peter Schlösser (Copress, um 20 Euro) bekommen Sie Übungsanleitungen für den ganzen Körper - einfach erklärt und mit Abbildungen zum Nachmachen. Gleich das Buch bei Amazon.de bestellen >>

JOY Online: Die neuen Sneakers 2009 >> COSMOPOLITAN Online: Männer-Spas >>