Wozu ist eigentlich die kleine fünfte Tasche in der Tasche bei einer Jeans?

jeans kleine tasche

Foto: iStock

Hast du dich das auch schon mal gefragt? Warum ist die Tasche da?

Die meisten Jeans haben sie, kaum einer benutzt sie wirklich: die kleine fünfte Taschen in der rechten Seitentasche einer Fivepocketjeans. Wozu ist sie da?

Manchmal, aber nur manchmal, landen in dieser kleinen Tasche bei mir Kleingeld, Haargummis oder auch Ohropax während Konzertpausen. Da ich sie aber auch grundsätzlich darin vergesse und dann mitwasche, nutze ich diese kleine Tasche in der rechten Jeanstasche so gut wie nie.

Ich kenne auch sonst niemanden, der sie wirklich nutzt. Noch nie habe ich gehört, dass jemand sagt "Diese Jeans kaufe ich nicht, die hat ja gar keine fünfte Tasche!"

Im 19. Jahrhundert hätte man diesen Satz wahrscheinlich hören können, denn damals hatte diese Tasche tatsächlich einen Sinn und wurde genutzt: Sie war für Taschenuhren.

Hmmm, in die kleine Tasche soll eine Taschenuhr gepasst haben? Ja, früher schon. Die Tasche wurde im Laufe der Jahre immer kleiner. Früher passte tatsächlich bequem eine Taschenuhr herein. Aber da es inzwischen Armbanduhren gibt, wurde die Tasche sinnloser und kleiner. Eigentlich ist sie nur noch da, weil sie irgendwie dazu gehört.

Der große Jeans-Hersteller Levi's erklärt auf seiner Seite: Die erste Blue Jeans hatte sogar nur vier Taschen: eine hinten, zwei vorne und die kleine Tasche vorne rechts. Die Tasche heißt auch offiziell "Watch pocket" (Uhren-Tasche), hat sich aber im Laufe der Jahre viele neue Namen erarbeitet. Denn als "Uhren-Tasche" wird sie kaum noch genutzt, eher als Kondom-Tasche, Münz-Tasche oder Ticket-Tasche. Sie wird zwar nur sehr selten dafür genutzt, aber immerhin.

Na gut, dann hat die Tasche also für einige wenige Menschen noch einen Sinn. Und es ist ja nun nicht so, als würde sie stören, oder?

ww5

Kategorien: